Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

DC-Spannungs-/Strom-Standard für Kalibrierung

Yokogawa-2553A30. September 2014 - Yokogawa präsentiert mit dem 2553A einen hochgenauen DC-Spannungs-/Strom-Standard für die Kalibrierung von Messgeräten, wie Analoganzeigen, Thermometer, Temperaturgeber und Datenlogger. Das neue Instrument zeichnet sich durch eine hohe Genauigkeit, hohe Stabilität, geringe Eigenstörungen und hohe Auflösung aus.

Die Bedienung ist intuitiv und die Einstellungen erfolgen mittels Dreh- und Wippschalter, die für jede Stelle zur Verfügung stehen. Zudem verfügt das Gerät über ein gut ablesbares 7-Segment-LED-Display.

Das 2553A ist der Nachfolger des bisherigen Modells 2553 von Yokogawa. Es bietet eine höhere Leistung in Bezug auf den Messbereich und die Genauigkeit, zusätzliche Temperaturmessmöglichkeiten, eine Widerstand-Generierung und verschiedene Kommunikationsschnittstellen. Es ist außerdem deutlich leichter. Das 2553A kann mit vorhandenen 2553 Programmen genutzt werden und erlaubt eine Integration in Systeme, die Geräte des Typs 2553A und 2553 enthalten können.

Das Herz des Instruments ist ein DC-Strom-/Spannungsgenerator mit fünf Spannungsbereichen von 10 mV bis 30 V und vier Strombereichen von 1 mA bis 100 mA. Darüber hinaus verfügt es über zehn verschiedene Thermoelementtypen (wie in den IEC-Standards spezifiziert) sowie Pt100 RTDs (Resistance Temperature Detector) und eine 400 Ohm-Widerstandsreihe.

Durch die Einstellung eines Temperaturwerts erzeugt das 2553A eine thermoelektrische Spannung und kann deshalb für die Kalibrierung von Temperaturreglern genutzt werden. Das Gerät generiert auch temperaturabhängige Widerstandswerte für RTD-Messungen. Die Einstellungen können sowohl über einen Widerstandswert als auch über eine Temperatur erfolgen, wodurch die Kalibrierung auch mit einem Widerstandswert durchgeführt werden kann.

Das 2553A bietet auch eine Vergleichsstellen-Kompensation (RJC) an den Ausgängen, wobei drei Modi zur Auswahl stehen: intern, extern und manuell.

Eine Anwender-bestimmte Temperaturkalibrierung kann durch das Kopieren von Textdateien mit entsprechenden Parametern zwischen Temperatur und Spannung oder zwischen Temperatur und Widerstand erreicht werden. Dadurch können Kalibrierkurven für verschiedene Typen von Thermoelementen und RTDs erzeugt werden.

Die Textdateien können einfach mit einem Texteditor oder in Excel auf einem PC erstellt werden. Die Dateien lassen sich durch "Drag & Drop" problemlos über ein USB-Kabel vom PC auf den 2553A übertragen. Der PC erkennt den Arbeitsspeicher des 2553A dabei als Speicherlaufwerk.

Das 2553A eignet sich auch für die Kalibrierung von Sensor-Transformatoren sowie von Messwertgeber für Druck, Durchfluss und Temperatur sowie Umweltparameter wie pH, ORP (Oxidations-Reduktionspotential), Leitfähigkeit oder Konzentration des gelösten Sauerstoffs. Es kann auch Zweidraht-Geber für 4-20 mA Signale simulieren.

Das 2553A ist 132 (H) × 213 (B) × 300 (T) mm groß und wiegt etwa 3 kg. Es wird komplett mit USB-, Ethernet- und GPIB-Schnittstellen geliefert.

www.tmi.yokogawa.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...
TUZ Freiburg
04. bis 06. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px