Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Portable Oszilloskope speziell für den Automobileinsatz

PicoScope-Automotive201425. November 2014 – Meilhaus Electronic präsentiert die nächste Generation seiner speziell für den Einsatz in der Automobilelektronik geeigneten USB-Oszilloskope von Pico Technology. Die neue Generation weist eine Vielzahl neuer Funktionen auf und wurde in der Leistung deutlich gesteigert, wobei es aber gelungen ist, den Preis der Vorgängergeneration beizubehalten. Die neuen Oszilloskope sind als Zweikanalversion 4225 oder Vierkanalmodell 4425 erhältlich und werden von einer vielfältigen Palette an Zubehör unterstützt.

Obwohl die Vorgänger-PicoScope bereits schnell genug waren, um CAN- und FlexRay-Signale zu erfassen, ist das neue PicoScope 4425 jetzt mit bis zu 400 Millionen Abtastungen pro Sekunde fünfmal schneller – womit es sich auch für künftige Anwendungen eignet und damit die Investition in diese Messgeräten langfristig gesichert ist. Ideal für intermittierende Probleme ist die Kombination aus einem 250 Millionen Bit tiefen Speicher pro Kanal und umfangreichen Triggerfunktionen.

Das Modell 4425 besitzt einen großen Eingangsspannungsbereich von ± 200 V, um steigende Einspritzdüsenspannungen direkt zu messen, ohne dafür Abschwächer einsetzen zu müssen. Wie bei alle Modellen der PicoScope-4000-Serie werden die Signale mit 12 Bit Auflösung im Normalmodus und 16 Bit im Enhanced-Modus mit einem Fehler von ± 1 Prozent aufgenommen.

Eine wichtige Innovation des Modells 4425 sind die potentialfreien Eingänge, die man sich als vier separate Einkanal-Oszilloskope in einem Gehäuse vorstellen kann und die sich alle dieselbe Zeitbasis und die Steuerfunktionen teilen. Das bedeutet, dass alle Eingänge im differenziellen Modus genutzt werden können (z.B. CAN-H- und CAN-L-Signale), oder über nicht geerdete Komponenten wie 12-V-Einspritzdüsen oder für den Test des Spannungsabfalls mit einem einzigen Ausgang eingesetzt werden können.

Mit ConnectDetect besitzt das PicoScope-4425 von Meilhaus Electronic jetzt auch eine Funktion, die dem Anwender die Arbeit mit dem Messgerät erleichtert. Diese praktische Funktion stellt fest, ob man an schwierig zu erreichenden Orten auch eine gute Verbindung zwischen Messgerät und Prüfling erreicht hat. Dazu wird der Zustand der Verbindung auf dem Bildschirm und an der Front des PicoScopes angezeigt.

Das Zweikanalmodell 4225 hat den gleichen Speicher und Leistungsfähigkeit wie das Vierkanalmodell aber nur zwei Kanale und damit geringere Kosten und eignet sich auch für Werkstätten mit begrenztem Budget.

www.meilhaus.de/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SPS/IPC/DRIVES 2017
28. bis 30. November 2017
zur Terminübersicht...
emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px