Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Rohde & Schwarz stellt neue Optionen für Oszilloskope vor

19. Oktober 2011 - Rohde & Schwarz hat zwei neue Optionen für sein High-Performance-Oszilloskop R&S RTO vorgestellt. Mit einer Hardware-Option lässt sich das R&S RTO zu einem Mixed-Signal-Oszilloskop (MSO) erweitern, zudem ist nun auch eine Trigger- und Dekodier-Option für die serielle Automobil-Kommunikationsschnittstelle FlexRay erhältlich.

Ein klassischer Testfall für Embedded Designs lautet: das analoge Signal am A/D-Umsetzer-Eingang und die digitalen Signale am Ausgang gleichzeitig beobachten. Standard-Oszilloskope mit analogen Kanälen reichen hier nicht. Die MSO-Option erweitert das R&S RTO-Ozilloskop um 16 digitale Logikkanäle und nutzt die Vorzüge des Grundgeräts für die Mixed-Signal-Analyse. Zusätzlich zu den üblichen zwei oder vier analogen Kanälen stehen 16 digitale Logikkanäle mit einer Eingangsfrequenz von 400 MHz zur Verfügung. Mit der MSO-Option ermöglicht das R&S RTO die Zeitkorrelation zwischen analogem und digitalem Bereich innerhalb eines Instruments.

Mit der neuen Trigger- und Dekodier-Option für die serielle Automobil-Kommunikationsschnittstelle FlexRay lässt sich diese Schnittstelle auf Fehler überprüfen und in Betrieb nehmen. Sie triggert auf FlexRay-spezifische Protokolldaten. Anschließend werden die aufgezeichneten Messkurven in leicht lesbare Protokollinhalte dekodiert. Das in Hardware implementierte Triggersystem sorgt für hohe Erfassungsraten – Fehler sind somit schnell aufgespürt. Eine umfangreiche Auswahl an protokollspezifischen Trigger-Bedingungen macht flexibles Arbeiten möglich. Die Dialogführung ist sehr intuitiv: Erklärende Grafiken und Querverweise zu weiteren Einstellungen erleichtern die Konfiguration. Um Messergebnisse übersichtlich zu präsentieren, sind Protokolldetails im Messkurvendiagramm farblich gekennzeichnet und Protokolldaten tabellarisch zusammengefasst.

Die neue Option R&S RTO-K4 für FlexRay-Schnittstellen ist ab Oktober 2011 bei Rohde & Schwarz erhältlich.

www.rohde-schwarz.de


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

Intersolar Europe
20. bis 22. Juni 2018
zur Terminübersicht...
#EMCC 2018
26. bis 27. Juni 2018
zur Terminübersicht...
Sensor-Test 2018
26. bis 28. Juni 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px