Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Advantest zielt mit Terahertz-Messtechnik auf neue Märkte

25. September 2009 - Advantest Corporation hat ein Terahertz (THz = 1012 Hz) Imaging System entwickelt und adressiert den Markt für zerstörungsfreie 3D-Analyse und Inspektion. Das System ist das erste Produkt, das im Rahmen der im März 2009 vorgestellten New Concept Product Initiative von Advantest entwickelt wurde und soll einen Grundpfeiler der neuen Geschäftsstrategie des Unternehmens darstellen.

Die Terahertz-Strahlung eignet sich für unterschiedlichste industrielle Anwendungen, wobei sich Advantest im Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten besonders auf die Bereiche industrielle Materialien, Medizin, Biotechnologie und Sicherheit konzentrieren will.

Die Terahertz-Strahlung liegt im Frequenzbereich von einigen 10 GHz bis 100 THz und damit zwischen der Funk- und der optischen Strahlung. Diese elektromagnetischen Wellen zeichnen sich durch bemerkenswerte Eigenschaften aus, wie beispielsweise ein spezielles Absorptionsspektrum, durch das sie optisch undurchsichtige Materialien durchdringen können. Außerdem ist ihre räumliche Auflösung ideal für spektroskopische Imaging-Anwendungen geeignet. Bislang waren allerdings die grundlegenden Verfahren für die Generierung, Erfassung und Messung von Terahertz-Strahlung noch nicht für den kommerziellen Einsatz nutzbar, nun meldet

Advantest die erfolgreiche Entwicklung eines Terahertz-Strahlung 3D Imaging Systems. Das System bietet bislang einzigartige Möglichkeiten für die zerstörungsfreie visuelle Analyse der räumlichen Verteilung, die chemische Identifizierung sowie die Quantifizierung der Bestandteile untersuchter Materialen z.B. bei Keramik oder Kunststoffen.

Darüber hinaus erlaubt die schnelle Reflexions-Transmissions-Messfunktion des neuen Systems im 0,02 bis 3 THz Band (optional bis 7 THz) die Erkennung spezieller Substanzen innerhalb einer zu untersuchenden Probe. Mit Hilfe von 3D-Bildern ist auch eine Analyse der räumlichen Verteilung der Bestandteile oder von strukturellen Fehlern innerhalb der Probe möglich. In industriellen Anwendungen erlaubt die Abbildung mittels Terahertz-Strahlung einzigartige Analysemöglichkeiten, die mit Mikrowellen-, Infrarot-, Röntgen- oder Überschallverfahren bisher nicht realisierbar waren. Advantest entwickelt derzeit chemische und industrielle Anwendungen für das neue System und arbeitet in der Forschung sehr eng mit Kunden zusammen, um die künftigen Einsatzbereiche noch zu erweitern.

www.advantest.de


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

Intersolar Europe
20. bis 22. Juni 2018
zur Terminübersicht...
#EMCC 2018
26. bis 27. Juni 2018
zur Terminübersicht...
Sensor-Test 2018
26. bis 28. Juni 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px