All-about-Test - CAN-Messdatenvisualisierung über Smartphone und Tablet
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

CAN-Messdatenvisualisierung über Smartphone und Tablet

14. Mai 2014 – Mit IPEhub2 und der IPEmotion App bietet IPETRONIK eine komfortable Lösung, um CAN-Messdaten per WLAN auf ein Smartphone oder Tablet zu übertragen und graphisch oder alphanumerisch anzuzeigen. Anwender können damit ihre Messprojekte einfach und flexibel auf Android-Geräten visualisieren.

IPEhub2 dient als CAN-WiFi-Gateway zur Umsetzung der CAN-Bus-Messdaten (z.B. von IPETRONIK CAN-Modulen oder dem Fahrzeug-CAN-Bus) auf WLAN. Zwei CAN-Bus-Datenströme werden in verschlüsselte WLAN-Daten konvertiert und gemäß Standard WiFi 802.11 a/b/g/n drahtlos zu einem Tablet oder Smartphone mit installierter IPEmotion App übertragen. In IPEmotion 2014 steht ein IPEmotion App Export zur Verfügung, sodass IPEmotion Konfigurationen komfortabel für die Android-Applikation exportiert werden können.

Art und Umfang der Datenanzeige (Kurve, Bargraph, alphanumerisch, LED) stellt der Anwender individuell über die IPEmotion App ein. Parallel zur drahtlosen Übertragung werden die Trafficdaten im FIFO der im IPEhub2-Modul eingesteckten SD-Karte gespeichert. SSID (Service Set Identifier) und WPA2- (WiFi Protected Access 2) Verschlüsselung sind kundenspezifisch wählbar, ebenso wird die WPS- (WiFi Protected Setup) Funktion zur erstmaligen Einrichtung unterstützt.

Das Modul verfügt über ein kompaktes goldfarben eloxiertes Aluminiumgehäuse im modernen M2-Design mit Abmessungen von 106 mm x 43 mm x 62 mm (B x H x T). Es entspricht Schutzart IP 54 und arbeitet im Temperaturbereich von –40 °C bis +85 °C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 5 bis 95 %. Zur Spannungsversorgung ist eine Spannung von 9 VDC bis 36 VDC erforderlich, wobei das Modul nach dem Einschalten noch bis zur unteren Schwelle von 6 VDC funktioniert. Die Leistungsaufnahme liegt bei typisch 4,0 Watt. Zwei Multicolor-Status-LEDs dienen zur Anzeige von Betriebszuständen für WiFi (Signalstärke) und Datenspeicherung (Memory Usage). Weitere Merkmale des IPEhub2 sind die Access-Point-Funktionalität mit DHCP-Server und der per Software zuschaltbare CAN2-Abschlusswiderstand.

IPEmotion App

Die neue IPEmotion App bietet viele Vorteile wie schnelle und einfache Visualisierung von Messdaten, die Anbindung der im Automobil üblichen CAN-Schnittstelle an ein beliebiges Android-Gerät, Displayfunktion für IPETRONIK-Datenlogger und hohe Datensicherheit durch direkte Speicherung auf dem IPEhub2-Modul. Da kein Laptop oder PC notwendig ist, vereinfacht die App die Messkettenverifikation. Die App verwendet die gleiche Displayeinstellung wie in der IPEmotion-Ansicht, konfiguriert wird sie aus IPEmotion.

www.ipetronik.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px