Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

 Peak-Erkennungs- und Blockstatistik-Funktion für schnelle Digitizer

SPECTRUM-dn2.46x-0803. September 2014 - Spectrum hat eine neue Firmware-Option für seine Digitizer der M4i Serie vorgestellt, mit der sich Signal-Peaks detektieren und eine entsprechende Block-Zusammenfassung speichern lässt. Die neue Firmware-Option verarbeitet Signalblöcke in kürzester Zeit und extrahiert Minimum, Maximum, Mittelwert, Spitzenpositionen sowie die Triggerposition (Timestamp). Die M4i Karten sind mit Echtzeitabtastraten von 500 MS/s bei 14 Bit Auflösung und 250 MS/s bei 16 Bit Auflösung verfügbar.

Die Analyse kann auf Blockgrößen zwischen 32 Samples und 2 GSamples angewendet werden. Durch die extrem schnelle Triggerverarbeitung beträgt die Totzeit zwischen zwei Segmenten nur 40 Samples (80 ns bei 500 MS/s Abtastrate) und erreicht daher einen Durchsatz von bis zu 5.000.000 Ereignisse pro Sekunde. Die M4i Serie ist mit zwei und vier synchronen Kanälen verfügbar und verfügt über ein extrem schnelles PCI Express Interface, das die Übertragung von Rohdaten oder berechneten Statistikwerten mit bis zu 3,4 GByte/s ermöglicht. Die auf Ethernet/LXI basierende digitizerNETBOX Serie DN2.44x mit zwei, vier oder acht synchronen Kanälen und Abtastraten bis 500 MS/s nutzt die gleichen Digitizerkerne intern und kann daher auch mit der neuen Option ausgestattet werden.

"Dieses neue Paket zur Peak-Erkennung und Blockstatistik erweitert die Einsatzmöglichkeiten unser M4i Serie von Digitizern nochmals", erläutert Spectrums Entwicklungsleiter, Oliver Rovini. "Die neuen Firmware-Optionen sind ideal für Anwendungen, bei denen der Nutzer nur Minimal- und Maximalwerte eines Pulses zusammen mit den entsprechenden Timinginformationen benötigt. Durch Verlagerung der Berechnung in das FPGA des Digitizers wird keinerlei CPU-Last mehr erzeugt. Das Ergebnis ist eine Datenreduzierung, die die Menge der zum Host PC zu transferierenden Daten extrem reduziert. Hierdurch werden die Anforderungen an die CPU deutlich gesenkt und der Durchsatz von Messungen extrem gesteigert."

Die neue Firmware-Option ist ideal für Anwendungen, wo schnell Pulse charakterisiert werden sollen oder einzig die Zeit zwischen ihnen gemessen werden muss. Beispiele hierfür sind Radar, Lidar, Sonar, Ultraschall, Laser Distanzmessung, Nuklearphysik oder Komponententests.

Die FPGA-Option Peak-Erkennung und Blockstatistik (Peak Detect and Block Statistics) ist ab sofort für alle Modelle der schnellen PCI Express Digitizer M4i.44xx sowie für die Ethernet/LXI digitizerNETBOX  verfügbar.

www.spectrum-instrumentation.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

eMove360 - 2018
16. bis 18. Oktober 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px