Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

AWGs mit bis zu 24 synchronen Kanälen

Spectrum AWG DN6.66xx19. Juni 2017 - Spectrum stellt die neue DN6.66x Serie von Arbiträr-Signalgeneratoren (AWG) mit bis zu 24 voll synchronisierten Kanälen vor. Die Geräte basieren auf modernster 16 Bit Digital-Analog-Wandler Technik verfügen über 6 bis 24 synchronen Kanäle, Ausgaberaten von bis zu 1,25 GSample/s, eine Analogbandbreite von bis zu 400 MHz und einen großen On-Board-Speicher von bis zu 1 GSample pro Kanal. Die Anwender können aus einer breiten Palette von Produkten wählen, die kostenoptimiert und auf Anwendungen zur vielkanaligen Signalerzeugung hin entwickelt worden sind.

Fortschrittliche elektronische Systeme wenden sich mehr und mehr einer parallelen Struktur zu, um die Gesamtperformance zu steigern. Dazu gehören z.B. Anwendungen wie MIMO, Radar, Quantencomputer oder mehrspurige serielle Busse. Zur Entwicklung solcher und ähnlicher Systeme mit vielfachen Emittern und Empfängern ist die Erzeugung von vielkanaligen und synchronisierten Signalen nötig. Schnelle Arbitrary Waveform Generatoren (AWGs) sind hier aufgrund ihrer flexiblen Signalgenerierung erste Wahl. Leider sind die meisten schnellen AWGs auf wenige Ausgabekanäle (ein bis vier) beschränkt was die Erstellung von vielkanaligen Quellen sehr kostspielig macht. Zusätzlich kämpfen die Stand-Alone Geräte hier mit vielfältigen Synchronisationsproblemen wenn mehrere Geräte zusammengeschaltet werden sollen.

Die DN6.66x Serie erweitert die Palette der generatorNETBOX AWGs durch acht neue Instrumente. Basierend auf der LXI Spezifikation erfolgt der Zugriff über eine handelsüblichen GBit-Ethernet-Buchse, was den Anschluss an beliebigen PC oder ein LAN ermöglicht. Basierend auf modernster 16 Bit Digital-Analog-Wandler Technik sind die Instrumente mit 6 bis 24 synchronen Kanälen, Ausgaberaten von bis zu 1,25 GSample/s, einer Analogbandbreite von bis zu 400 MHz, großem on-board Speicher von bis zu 1 GSample pro Kanal und einem großen Ausgangspegel von bis zu ±5 V in hochohmige Senken (±2.5 V in 50 Ω) verfügbar.

Essentiell für die meisten Anwendungen, sind die Ausgangskanäle intern synchron getaktet und getriggert so dass der Phasenbezug zwischen den Kanälen konstant und reproduzierbar ist. Das Taktsystem basiert auf moderner und genauer PLL-Technik und kann mit einer internen oder externen Referenz benutzt werden. Der maximale Versatz zwischen den Kanälen beträgt 130 ps.

Fortschrittliche Ausgabemodi

Zur Ausgabe von langen und komplexen Signalen kombinieren die AWGs ihre großen Speicher mit einer Reihe von verschiedenen Ausgabemodi wie Einzelausgabe, Loop, FIFO, Gate und Sequenzmodus. Der Sequenzmodus teilt den Speicher in mehrere Segmente unterschiedlicher Länge, die mit einer eigenen Sequenz von Kommandos kombiniert und mit Loops versehen werden können.

Für eine größtmögliche Flexibilität sind auf der Frontblende universelle I/O Kanäle verfügbar auf denen Markerausgänge, asynchrone digitale Ein- oder Ausgänge, Triggerausgang, der interne Status oder auch die PLL Referenzquelle geschaltet werden können.

Der umfangreiche Lieferumfang des Geräts enthält alle Tools, um beliebige Daten zu erzeugen und auszugeben. Direkt nach dem Anschluss an den Hostrechner (Laptop oder Workstation) oder irgendwo im Firmennetz kann die mitgelieferte Software SBench 6 Professional gestartet werden. Eine SBench 6 Professional Lizenz ist im Lieferumfang enthalten. Mit der einfach zu bedienenden grafischen Oberfläche können alle Ausgabemodi und Hardwareeinstellungen vorgenommen werden. Daneben hat die Software eine Reihe von Funktionen für die Signalerzeugung, Datenanalyse und Dokumentation. Dazu gehört auch der Easy Generator, mit dem einfache Standardsignale wie Sinus, Rechteck, Dreieck, Sägezahn oder SINC direkt erzeugt werden können. Genauso können Signale mit Formeln erzeugt werden oder von anderen Geräten wie Digitizern oder Oszilloskopen oder aus Softwareprogrammen importiert werden. SBench 6 unterstützt gängige Dateiformate wie ASCII, Wave oder Binary.

Umfangreiche Software-Unterstützung

Zusammen mit den Geräten werden Treiber und Beispiele für nahezu jede populäre Programmiersprache geliefert. Dazu gehören C++, Visual Basic, VB.NET, C#, J#, Delphi, Java und Python. Genauso wird Software von Drittherstellern wie LabVIEW, LabWindows und MATLAB direkt unterstützt.

Für Anwendungen bei denen die generatorNETBOX unabhängig ferngesteuert agieren soll bietet Spectrum die Option Embedded Server an. Diese Option kombiniert eine leistungsstarke CPU, eine frei zugängliche interne SSD, mehr Speicher sowie eine Remote Software Schnittstelle an. Hiermit wird eine offene Plattform geschaffen, auf der eigene Programme ausgeführt werden während gleichzeitig LAN-Zugriff für den Datenaustausch oder die Steuerung besteht. Mit dieser Option kann die generatorNETBOX komplette unabhängig agieren oder als Komponente eines größeren verteilten Systems.

Die komplette DN6.66x Serie an generatorNETBOX Produkten ist sofort verfügbar. Alle Geräte werden komplett getestet und kalibriert zusammen mit einer Professional Lizenz von SBench 6, Treiberunterstützung für die gängigsten Programmiersprachen sowie einer Herstellergarantie von 2 Jahren geliefert. Technischer Support sowie die Software und Firmware-Updates sind kostenlos verfügbar.

www.spectrum-instrumentation.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px