Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Individuelle Messgeräte in Kleinserie

09. Oktober 2020 - Seit nun über 15 Jahren baut TSEP für seine Kunden individuelle Messgeräte in Kleinserie. Diese Einzelanfertigungen zeichnen sich durch eine optimale Umsetzung des Messszenarios, eine hohe Zuverlässigkeit und optimale Integration in den kundenspezifischen Messaufbau aus. Um die diese Lösungen effektiv und kostengünstig realisieren zu können, hat TSEP 2019 ein modulares Baukastensystem entwickelt, das unter dem Namen Themis nun vorgestellt wird. TSEP bietet die beiden Modell Varianten „Themis“ und „Themis Individuell“ an.

Das Konzept für „Themis“ ist dem Kunden von TSEP eine maximale Freiheit im Hinblick auf die Messaufgabe zu geben und diese schnell und kosteneffizient realisieren zu können. Dabei kann der Kunde bei der individuellen Bestückung von Themis, das sowohl als Tischlösung für das Messlabor als auch für einen Einsatz im 19 Zoll Rack vorgesehen ist, auf eine breite Palette von vorhandenen Hardware- und Software-Komponenten zurückgreifen. Für hoch spezialisierte Messaufgaben können auch maßgeschneiderte Komponenten von TSEP entwickelt werden.

 TSEP Bild1

Bild 1: Themis Tischgerät

Das modulare Konzept von Themis beruht auf einem vielseitig einsetzbaren und flexibel austauschbaren Einsteckkartensystem. So können neben Standardkarten wie Stromversorgung oder CPU-Board, beliebige Module wie Netzwerk-Switches, Offline-Datenerfassungskarten oder IEEE 1588 Karten genutzt werden. Zusätzlich kann Themis mit einer PXI-Backplane ausgerüstet werden, so dass eine breite Auswahl von standardisierten PXI-Messkomponenten, wie zum Beispiel Digitizer, Oszilloskope, Netzwerkanalysatoren, zur Verfügung steht. Auch ist somit eine Integration von bereits vorhandenen Messkomponenten möglich. Der Kunde hat somit die Freiheit sein Mess- und Testsystem individuell zu gestalten und kann es jederzeit erweitern.

Die Themis Software unterstützt das in der Messtechnik gängige SCPI-Protokoll (über LAN mit TCP/IP oder HiSlip1.0/2.0). Zusätzlich können IVI-Treiber bereitgestellt werden um Themis mithilfe von LabView oder anderen Testsystemen zu betreiben. TSEP ist spezialisiert auf die Erstellung von individuell angepasster Messsoftware für Testsysteme, die die erfassten Daten verarbeiten, visualisieren und speichern können. Somit können die Kunden sowohl eigene Messabläufe über SCPI oder IVI umsetzen oder komplexe Messsoftware von TSEP erstellen lassen.

Die rein kundenspezifischen Lösungen „Themis Individuell“ bestehen zu 100% aus individuellen messtechnischen Hardware- und Software-Komponenten, die speziell für den Kunden entwickelt werden. Die Basis für „Themis Individuell“ bilden Standard-Komponenten, wie das eigene TSEP µC Betriebssystem, die standardisierte Kommunikation mit der Messhardware, zum Beispiel via USB, mit SCPI über LAN und HiSlip oder per IVI-Treiber, sowie die Aufbereitung oder Visualisierung der Messdaten für den Kunden. Durch die Verwendung des offenen Baukastensystems können spezielle Anforderungen, wie die Versorgung der Messhardware über Kfz-Bordnetze oder der Betrieb in außergewöhnlichen Umgebungen, berücksichtigt und realisiert werden.

Im März 2020 wurde die erste Themis Individuell Entwicklung an einen deutschen Kunden übergeben. Hier wurde für eine spezielle Aufgabe eine entsprechende Messhardware entwickelt. Zusätzlich wurden die erforderliche Software-Anbindung (LabView und Diadem Treiber, Messsoftware) entwickelt. Das individuelle System ist für jegliche Spezialanwendung gedacht, die zu groß oder zu klein für ein 19'' Rack sind oder nicht für ein 19'' Rack vorgesehen sind.

 TSEP Bild2

Bild 2: Themis Individuell

Die Vorteile, die ein derartiges System gegenüber einem PXI-System bietet, sind einfach geklärt. Der Kunde wünscht sich in der Regel ein Gerät für eine hoch spezialisierte Messaufgabe/Datenaufnahme/Datenverarbeitung. Auf der Basis von Themis kann so eine entsprechende Messhardware entwickelt werden, meist in Kleinserie. Da nicht alle im PXI-Standard definierten Features unterstützt werden müssen, sondern nur der eigene (offene) Standard zum Zuge kommt, können die Entwicklungskosten für die individuelle Messhardware gering gehalten werden, was letztendlich dem Kunden zugutekommt. Sollte der Kunde zusätzlich PXI-Karten für Standard-Messaufgaben benutzen wollen, steht dem Kunden das durch die PXI-Backplane jederzeit zur Verfügung.

www.tsep.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

electronica 2020
10. bis 13. November
zur Terminübersicht...
SPS/IPC/DRIVES 2020
24. bis 26. November
zur Terminübersicht...
Webcast: EMV & Funk
20. Januar
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung
..

Social Media

twitter_follow_420x50px