Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

NI-PXIe-5630National Instruments präsentiert ersten RF-Vektor-Netzwerkanalysator für PXI

11. Oktober 2010 - National Instruments hat mit dem 6 GHz Vektor-Netzwerkanalysator NI PXIe-5630 das erste derartige Gerät im kompakten PXI-Formfaktor vorgestellt. Der Vektornetzwerkanalysator ermöglicht die Ermittlung von Übertragungs- und Reflexionsparametern (T/R, Transmission/Reflexion), bietet präzise automatische Kalibrierung und eine flexible softwaredefinierte Architektur, wodurch er sich besonders für die automatisierte Designvalidierung und die Produktionsprüfung eignet.

 

Die modulare PXI-Architektur und das geringe Abmaß (3HE, 2 Steckplätze) ermöglichen eine direkte Integration von Vektornetzwerkanalysefunktionen in Prüfsysteme, ohne dass dafür zusätzliche Kosten und erhöhter Platzbedarf wie bei traditionellen Vektornetzwerkanalysatoren entstehen.

„Der 6-GHz-Vektornetzwerkanalysator demonstriert unsere kontinuierlichen Investitionen zur Bereitstellung von RF-Lösungen, die Anwender dabei unterstützen, Prüfgenauigkeit und Prüfdurchsatz zu erhöhen und zugleich Installationskosten, Größe und Komplexität zu verringern", so Phil Hester, Senior Vice President des Bereichs Forschung und Entwicklung bei National Instruments. „Wir sind stolz darauf, diesen Analysator unserem bereits etablierten und wachsenden RF-Portfolio an modularen PXI-Messgeräten hinzufügen zu können."

Der NI PXIe-5630 eignet sich aufgrund einer Vielzahl von ausgefeilten Eigenschaften insbesondere für automatisierte Prüfanwendungen. Dazu zählen u. a. eine automatische Präzisionskalibrierung, eine vollständige Vektoranalyse an beiden Anschlüssen, Erweiterungen der Referenzebene und eine flexible LabVIEW-Programmierschnittstelle speziell für parallele Tests. Der Vektornetzwerkanalysator wartet mit leistungsstarken Spezifikationen auf, u. a. mit einem Frequenzbereich von 10 MHz bis 6 GHz, einemgroßen Dynamikbereich >110 dB sowie Abtastgeschwindigkeiten kleiner 400 µs pro Punkt über 3201 Punkte. Außerdem können Anwender aufgrund der PXI-Konfiguration bis zu acht NI-PXIe-5630-Module in einem einzelnen PXI-Chassis kombinieren und RF-Tests parallel durchführen.

Das Modul NI PXIe-5630 kann dank eines Soft-Frontpanels (VNA Bedienoberfläche) mit vollem Funktionsumfang interaktiv oder programmatisch mithilfe von Programmierschnittstellen für die Software NI LabVIEW und der ANSI-C-basierten Entwicklungsumgebung NI LabWindowsTM/CVI gesteuert werden. Beide Schnittstellen sind für den Einsatz auf Multicore-Systemen optimiert, um parallele Tests an mehreren RF-Komponenten gleichzeitig zu ermöglichen. So ergibt sich im Vergleich zu sequenziellen, geschalteten Prüfverfahren ein erheblicher Vorteil beim Prüfdurchsatz.

Zudem erweitert das Modul NI PXIe-5630 die schon umfangreiche Auswahl an modularen PXI-Messgeräten für automatisierte Prüfanwendungen. Ein zusätzlicher Vorteil des Industriestandards PXI ist die Möglichkeit, den Vektornetzwerkanalysator mit mehr als 1500 PXI-Messgeräten von NI und von über 70 anderen Anbietern zu integrieren, um die Anforderungen fast jeder Prüfanwendung zu erfüllen.

Der Vektornetzwerkanalysator ist ab Oktober 2010 verfügbar.

 

www.ni.com/vna/d


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

TUZ Workshop
24. bis 26. Februar 2019
zur Terminübersicht...
embedded world 2019
26. Februar bis 28. Februar 2019
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
15. bis 16. März 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px