All-about-Test - Boundary Scan Test in PXI-Funktionstester integrieren
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Boundary Scan Test in PXI-Funktionstester integrieren

JTAG-JT214725. April 2014 - JTAG Technologies bietet ab sofort eine neue JTAG/Boundary-Scan Hardware-Schnittstelle an, die zu dem Kontaktiersystem von Virginia Panel (VPC) kompatibel ist. Das Signalaufbereitungsmodul JT 2147/VPC erlaubt 'ideale' Verbindungen von einem PXI oder PXIe DataBlaster von JTAG Technologies zu einem VPC-Kontaktiersystem.

Das JT 2147/VPC basiert auf der sehr erfolgreichen QuadPod Architektur von JTAG Technologies und wurde speziell für Verbindungen mit 192-poligen G20x und G14x 'QuadraPaddle' Steckverbindern entwickelt und ist mit dem VPC ‘pull thru’ System kompatibel. Durch die Integration des JT 2147/VPC lässt sich die Verdrahtung bei der Realisierung von Testsystemen deutlich vereinfachen und gleichzeitig durch die aktive QuadPod Schnittstelle eine ausgezeichnete Signalintegrität sicherstellen.

Das JT2147/VPC umfasst vier unabhängige JTAG Test Access Ports (TAPS) sowie 16 statische DIO-Kanäle und 64 dynamische DIOS-Kanäle. Jeder TAP kann für einen Betrieb bei unterschiedlichen Spannungspegeln programmiert werden, so dass sich verschiedene Logikfamilien abdecken lassen.

Peter van den Eijnden, Managing Director von JTAG Technologies, sagt: "Die Lösungen von JTAG Technologies werden weltweit in militärischen sowie in Luft- und Raumfahrt-Anwendungen aber auch vielen anderen Bereichen als Bestandteil von Funktionstestern genutzt. Das JT 2147/VPC vereinfacht die Arbeit der Systemintegratoren deutlich und erhöht durch die verbesserte Signalaufbereitung die Leistung der Testsysteme."

Die mit Hilfe der ProVision oder 'Classic’ Software-Tools von JTAG Technologies erstellten JTAG/Boundary-Scan Anwendungen können dann auf einer PXI-Plattform ausgeführt werden. Hierfür sind Treiber für NI LabView, TestStand und LabWindows sowie Geotest (jetzt Marvin Test Solutions) ATEasy und verschiedene andere Compiler von gängigen Programmiersprachen (z.B. .NET Framework, C ++ und VB) verfügbar.

Die VPC-Adapter nutzen standardmäßige QuadraPaddle Steckverbinder-Module, für die es ein großes Angebot an Kontakttypen gibt. Die Verbindung zwischen dem PXI (e) Instrument und dem Receiver-Modul erfolgt entweder über eine passive Leiterplatte, ein aktives Signalaufbereitungsmodul (wie das JT 2147/VPC) oder eine flexible Leiterplatte. Diese gewährleisten alle eine optimale Verbindungsleistung bei einer gleichzeitigen Reduzierung der Verdrahtungskosten.

www.jtag.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px