All-about-Test - Ethernet-Testlösung für Automotive-Infotainment und Networking
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Ethernet-Testlösung für Automotive-Infotainment und Networking

30. Juni 2014 - Spirent Communications hat eine neue Lösung für die Überprüfung der Funktion und Sicherheit von Ethernet-Netzwerken in Kraftfahrzeugen vorgestellt. Damit können neue Features schneller entwickelt und die Nutzerzufriedenheit verbessert werden. Das Spirent C1 Automotive Test System ist eine voll integrierte Testlösung auf Basis des BroadR-Reach Industriestandards. Sie unterstützt Automobilhersteller beim Einsatz der Ethernet-Technologie im Fahrzeug.

BroadR-Reach wird derzeit von Automobilherstellern weltweit eingesetzt. Die Technologie nutzt Ethernet als Grundlage für neue Funktionen wie Kameras, Sicherheits-Radars, Infotainment und Internet-Verbindungen für Telematik und andere Anwendungen. Aufgrund der hohen Übertragungsraten wird Ethernet als Schlüsseltechnologie für die Entwicklung zukünftiger Anwendungen im Connected-Car genutzt. BroadR-Reach kann etwa dazu beitragen, die Kosten für Kraftfahrzeuge beim Energieverbrauch sowie insgesamt zu reduzieren.

"Spirent ist der erste Hersteller, der eine BroadR-Reach-basierte Testlösung anbietet. Damit setzen wir unsere Arbeit für die Kraftfahrzeugindustrie fort", erklärt Peter Nicholson, General Manager der Spirent Automotive Business Unit. "Die C1 Automotive Plattform ist eine vollständig integrierte Lösung mit höchster Genauigkeit und ohne die Notwendigkeit für externe Media-Konverter. Sie ermöglicht Innovationen bei der Entwicklungen von Ethernet-basierten Features durch Sicherstellung der Funktionsfähigkeit im Hinblick auf Übertragung, Sicherheit und Positioning im Auto."

Der Erfolg des kommunizierenden Autos hängt von der sicheren Umsetzung der BroadR-Reach-Technologie ab. Neue Funktionen können kosteneffizienter entwickelt werden. Sie bildet die Basis für die Verbindung zu Infrastrukturen und zum Internet, um das Fahren insgesamt zu verbessern.

Die Spirent C1-Plattform nutzt die Spirent-Expertise beim Testen der Standardkonformität, der Performance und der Sicherheit in einem kosteneffizienten Design. Das System stellt mehrere BroadR-Reach- sowie Standard 10/100/1000Base-T-Testports bereit. Das Produkt wendet sich an Automobilhersteller, Sub-System- und Chipentwickler, um die Kompatibilität und Performance mit den relevanten Ethernet- und IP-Protokollstandards sicherzustellen.

www.spirent.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px