Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Automatisierter Konformitätstest von APCO P25 Transmittern

31. Juli 2014 - Tektronix stellt eine kostengünstige Transmitter-Konformitäts-Testlösung für den Projekt 25 (P25) Common Air Interface (CAI) Phase 1 und Phase 2 Standard vor. Die neue Software ermöglicht die Durchführung von Messungen mit einem automatisierten Pass/Fail-Bericht mit nur einem Tastendruck. Sie läuft auf Spektrumanalysatoren von Tektronix, allen Windows-basierten Tektronix Oszilloskopen und auf SignalVu-PC mit Verbindung zu Geräten der Mixed-Domain-Oszilloskop-Serie MDO4000B.

P25 ist ein LMR-Standard (Land Mobile Radio), der von der TIA-102 (Telecommunications Industry Association) entwickelt wurde und in erster Linie von nordamerikanischen und australischen Sicherheits- und Regierungsorganisationen genutzt wird, um die Interoperabilität zwischen verschiedenen Behörden sicherzustellen. Die Phase 2 steht am Anfang der Entwicklung, wobei ein zunehmender Bedarf für kostengünstige und einfach einsetzbare Testlösungen besteht, um die Konformität zum P25-Standard zu verifizieren und eine Fehlersuche bei Problemen durchzuführen.

"Mit dieser Einführung stellt Tektronix eine der am höchsten automatisierten Lösungen für den Test von P25-Transmittern zur Verfügung", sagt Jim McGillivary, General Manager RF and Component Solutions Business bei Tektronix. "Zudem bieten wir auch die derzeit kostengünstigste Lösung für vollständige Spektral-, Timing- und Modulationsmessungen an P25-Transmittern an, die eine Validierung, Analyse, Konformität und Charakterisierung auf PHY-Ebene zu ermöglichen."

Außer der Validierung und Verifikation unterstützt die Lösung auch ein Debugging bei Signalproblemen mit einer Multi-Domain-Cross-Korrelation, wie Time Overview, Spektrum, Phase und Modulation. Diese Messungen werden mit Hilfe der Vektor-Signalanalyse-Software von Tektronix integriert und nutzen die fortschrittlichen Funktionen des Tektronix Spektrumanalysators RSA5000. Hierzu gehören die DPX Live-HF-Spektrum-Darstellung und der DPX Density-Trigger, mit denen sich die Ursachen von periodisch auftretenden Problemen genau feststellen lassen.

Die P25-Lösung ist für verschiedene Hochfrequenz-Testinstrumente von Tektronix erhältlich, von Benchtop-Geräten bis hin zu Handhelds, so dass der Anwender die jeweils bestmöglichste Lösung auswählen kann. Für Organisationen, die umfassendere Debugging-Fähigkeit benötigen, lässt sich die Software auch auf den Oszilloskopen der Serie MDO4000B von Tektronix einsetzen, welche die volle Funktionalität der Mixed-Signal-Oszilloskope von Tektronix mit einem dedizierten Spektrumanalysator-Kanal kombinieren. Dies bedeutet, dass zum Preis einer Spektrumanalysator-basierten Lösung des mittleren Leistungsbereichs auch eine Analyse und ein Debugging von vollständigen Digital-, Analog- und Hochfrequenz-Systemen ermöglicht wird.

Neue Rauschfaktor- und Verstärkungs-Messungen sowie Verbesserungen

Tektronix hat außerdem eine Reihe von neuen Funktionen für seine Echtzeit-Signalanalysatoren RSA5000B, RSA6000B und SPECMONB vorgestellt. Diese Instrumente sind jetzt mit optionalen Messfunktionen für Rauschfaktor und Verstärkung erhältlich. Außerdem ist ein kostenloses Upgrade mit verschiedenen Verbesserungen im Hinblick auf die Einsetzbarkeit und Messfunktionalität verfügbar. Hierzu gehören eine bessere Messeinstellung mit Navigator View und "Go-Back, Go-Forward" Tasten, die eine einfachere Wiederherstellung von vorherigen Messeinstellungen erlauben. Ebenfalls neu sind Marker-Funktionen, mit denen sich die integrierte Leistung zwischen zwei Markern sowie die Leistungsdichte messen lassen. Diese Verbesserungen sind auch in SignalVu-PC verfügbar.

Als ein führender Anbieter im Bereich der Echtzeit-Spektrumanalyse integriert Tektronix die Echtzeit-Technologie erstmals in vielfältige Anwendungen, wie Rauschfaktor- und Verstärkungs-Messungen. Mit der Tektronix DPX Processing Engine können Tektronix Echtzeit-Analysatoren schnelle, wiederholbare Kalibrierungen und Messungen des Rauschfaktors und der Verstärkung durchführen.

Für Spektrum-Manager stellt Tektronix die Mapping und Signalstärke-Funktionalität auf den Instrumenten RSA5000B und RSA6000B und in SignalVu-PC zur Verfügung. Diese sind auf der SPECMONB Serie bereits Standard. Da die Komplexität und Funkstörungen zunehmen, werden immer häufiger Benchtop-Instrumente für mobile Fahrzeug-Anwendungen eingesetzt, wie zur Identifizierung von Gebieten mit geringer Funkabdeckung oder zur Erkennung von Interferenzproblemen.

Preis & Verfügbarkeit

Die neuen Optionen und Verbesserungen sind ab sofort verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen des Herstellers sind:

Ÿ Option 26, P25 Phase 1 und Phase 2 Messungen für RSA5000, RSA6000 und SPECMON, kostet €4.580.

Ÿ Option SV26, P25 Phase 1 und Phase 2 Messungen für den SignalVu-PC (MDO4000B) und Windows-basierte Oszilloskope, kostet €2.290.

Ÿ Option 14, Rauschfaktor und Verstärkungsmessung €6.340.

Ÿ Option MAP, Mapping und Signalstärke: €4.500.

Ÿ Funktions-Verbesserungen einschließlich der integrierten Leistungs- und Dichte-Marker, Vorwärts-/Rückwärts-Funktion und erweiterte Time Navigator View sind als kostenloser Download erhältlich.

www.tek.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SPS/IPC/DRIVES 2017
28. bis 30. November 2017
zur Terminübersicht...
emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px