All-about-Test - Rohde & Schwarz präsentiert komplettes Messtechnik-Portfolio für TETRA
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Rohde & Schwarz präsentiert komplettes Messtechnik-Portfolio für TETRA

05. März 2010 - Rohde & Schwarz macht sein Messtechnikportfolio fit für die Weiterentwicklung von TETRA: Release 2 dieses Standards soll die Kapazität der professionellen Mobilfunknetze erhöhen. Herstellern von Basisstationen und Handsets bietet das Unternehmen Lösungen für TETRA Release 2-konforme Tests an Sendern und Empfängern. Außerdem unterstützt das Drive-Test-System R&S ROMES Netzbetreiber und Behörden bei Aufbau und Optimierung ihrer TETRA-Netze. Als Mitglied des Gremiums ETSI (European Telecommunication Standards Institute) arbeitet Rohde & Schwarz an der Standardisierung von TETRA mit und kann neue Vorgaben frühzeitig in seine Messgeräte integrieren. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen mit seiner Tochter Rohde & Schwarz Professional Mobile Radio über das Know-how für Entwicklung und Installation professioneller Mobilfunksysteme nach TETRA-Standard.

Der professionelle Mobilfunkstandard TETRA gilt als störungsresistent und abhörsicher. Daher wird er bevorzugt von Polizei und Rettungskräften, aber auch Verkehrsbetrieben und großen Unternehmen für ihre Sprach- und Datenkommunikation eingesetzt. Das TETRA Release 2 des Standardisierungsgremiums ETSI folgt dem Trend zu höheren Datenraten und schnellerer Übertragung: Die dort verwendeten TETRA Enhanced Data Services (TEDS) unterstützen höhere Bandbreiten und Modulationsarten. Rohde & Schwarz begleitet die Einführung von TETRA Release 2 mit Messtechnik für Gerätehersteller, Netzbetreiber und Behörden.

Empfänger- und Signalqualität nach TETRA Release 2 prüfen

Empfänger in TETRA-Basisstationen und -Handsets können mit den Vektorsignalgeneratoren R&S SMU200A, R&S SMJ100A und R&S SMATE200A umfassend getestet werden. Eine neue Option für TETRA Release 2 (-K68) läuft direkt auf den Generatoren. Anwender in der Entwicklung nehmen die notwendigen Einstellungen am Gerät vor und können so anwenderfreundlich und schnell hochwertige, normkonforme Signale generieren. Die hohen ACP-Anforderungen (Adjacent Channel Power) des Standards von mindestens -74 dBc im ersten und -77 dBc im zweiten Nachbarkanal sind für die Rohde & Schwarz-Generatoren kein Problem. In der Produktion punkten sie mit hoher Geschwindigkeit, wodurch sie kurze Taktzyklen ermöglichen. TETRA Release 1 deckt die Option -K68 ebenfalls ab. In Kürze wird auch eine Release 2-Option für den Signalgenerator R&S SMBV und den Basisbandgenerator R&S AMU200A verfügbar sein.

Mit den High-End-Signal- und Spektrumanalysatoren R&S FSU und R&S FSQ bestimmen Hersteller die Signalqualität ihrer TETRA-Basisstationen und -Handsets schnell und anwenderfreundlich. Ausgestattet mit der Option R&S FS-K110 für TETRA Release 2 messen die Analysatoren in Entwicklung und Produktion sämtliche notwendigen Parameter: EVM (Error Vector Magnitude), Nachbarkanalleistung (ACP), Zeitverhalten, Frequenz- oder IQ-Fehler. Die Bedienung beschränkt sich auf wenige Eingaben wie Frequenz, Anzahl der Träger pro Kanal oder Modulationsart. Alle sonstigen Parameter konfiguriert die Option auf Knopfdruck. Mit ihrem hervorragenden Phasenrauschen von -133 dBc (1Hz) in 100 kHz Abstand verfügen die Analysatoren R&S FSU und R&S FSQ über eine Dynamik, die die hohen Anforderungen des Standards erfüllt. Signale nach TETRA Release 1 sind mit den Optionen R&S FSQ-K70 für den R&S FSQ, bzw. R&S FSU-B73 für den R&S FSU analysierbar.

Versorgungsmessung und Störungssuche mit TETRA-Drive-Test-Lösung

Rohde & Schwarz bietet Netzbetreibern und Behörden eine einzigartige Drive-Test-Lösung für TETRA, um flächendeckende Messungen der Funkversorgung durchzuführen, die Leistungsfähigkeit ihrer Netze nach ETSI-Standard zu überprüfen oder Störungen im Netz zu entdecken. Der Mobilfunkscanner R&S TSMW mit der Drive Test Software R&S ROMES4 lässt sich in Fahrzeuge, Züge und Hubschrauber installieren oder im Rucksack transportieren. Die Messgeschwindigkeit von bis zu 20 Messungen/s für 400 zusammenhängende TETRA-Kanäle führt selbst bei 200 km/h noch zu aussagekräftigen Messungen. Das Drive-Test-System überzeugt zudem mit seiner hohen Empfindlichkeit (-115 dBm für TETRA Broadcast Synchronisation Channel-Dekodierung). Mit seinem Frequenzbereich von 30 MHz bis 6 GHz deckt es alle TETRA-Bänder ab. Darüber hinaus unterstützt es zahlreiche andere Mobilfunkstandards sowie eine Spektrumsmessung. Schnelle und präzise Versorgungsmessungen kann es parallel an mehreren Technologien durchführen, beispielsweise an TETRA, GSM und UMTS. In der R&S ROMES4-Software sind Schnittstellen zu Funkgeräten etablierter Hersteller integriert. Die Software steuert bis zu 32 Geräte gleichzeitig an. Gleich nach Ende der Messung im Feld oder später am Arbeitsplatz lassen sich die Daten mit der Analysesoftware R&S ROMES4NPA weiterverarbeiten. Das Drive-Test-System ist mit den Optionen R&S TSMW-K26 für TETRA-Release 1 und R&S TSMW-K26Q für TEDS erweiterbar.

www.rohde-schwarz.com


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px