All-about-Test - Stress- und Triggermodul für CAN FD
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Stress- und Triggermodul für CAN FD

Goepel basicCAN 615315. Februar 2017 - Mit basicCAN6153.STM stellt GÖPEL electronic erstmals ein Stress- und Triggermodul für CAN FD vor. Es kann gezielt die CAN/CAN-FD Kommunikation manipulieren und ermöglicht so genaue Protokolltests. Die Funktionalität ist als erweiterte Option der Kommunikationscontroller Serie 61 verfügbar.

Der basicCAN6153.STM kann CAN/CAN FD Botschaften stören und damit Error-Frames generieren. Zusätzlich können externe Ressourcen über den Trigger-Ausgang auf spezifische Frames gesteuert werden, bzw. über einen Trigger-Eingang ausgelöst werden. Basierend auf der Serie 61 wurde der CAN-IP um entsprechende Störfunktionalitäten erweitert. Die Parametrierung erfolgt über die bewährte GÖPEL electronic API, somit lässt sich das Modul in anwenderspezifische Lösungen integrieren.

Die Störfunktion wird für CAN FD als auch das Standard-CAN-Protokoll vom basicCAN6153.STM auf einem der vier konfigurierbaren Ports unterstützt. Dem Anwender steht Ethernet als Host-Interface zur Verfügung; alternativ werden PXI, PCI und USB angeboten.

www.goepel.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px