Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

JTAG-Schnittstelle zu MAC Panel SCOUT

JTAG MAC Panel02. August 2017 - JTAG Technologies stellt eine zum ‚SCOUT‘-System von MAC Panel kompatible Hardware-Schnittstelle für JTAG/Boundary-Scan-Systeme vor. Das JT 2147/eDAK ist ein multifunktionales Modul zur Signalaufbereitung, das die idealtypischen Anschlüsse der JTAG-DataBlaster-Boundary-Scan-Controller für PXI- und PXIe-Systeme mit dem ‚SCOUT‘-Kontaktierungssystem von MAC Panel verbindet.

Basierend auf der QuadPod-Architektur von JTAG Technologies ist das JT 2147/eDAK eine Weiterentwicklung der DAK-Schnittstelle, die speziell für robuste, hochintegrierte ATE-Systeme ausgelegt wurde. Durch den Einsatz des JT 2147/eDAK-Moduls wird die Verdrahtung von Testsystemen deutlich vereinfacht. Darüber hinaus stellt die aktive QuadPod-Schnittstelle eine hervorragende Signalintegrität sicher.

Zusätzlich zu vier unabhängigen JTAG Test Access Ports (TAPs) verfügt JT 2147/eDAK über 64 digitale I/O-Scankanäle sowie 16 statische DIOs. Jeder TAP-Port kann für den Betrieb mit unterschiedlichen Spannungspegeln programmiert werden. Zwei von ihnen können auch als völlig andere Test- und Programmier-Schnittstellen, wie z. B. BDM oder SWD, konfiguriert werden.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit JTAG bei diesem Projekt“, erklärte Dave Wilson, Geschäftsführer bei MAC Panel. „Die Kombination aus herausragender Boundary-Scan-Applikation und führender PXI-Konnektivitätslösung ist ein weiterer Beweis für unser Engagement, den PXI-Markt mit hervorragenden Produkten zu versorgen“.

Peter van den Eijnden, geschäftsführender Gesellschafter von JTAG Technologies ergänzt: „ JTAGs Lösungen kommen weltweit in Testsystemen für hochzuverlässige Produkte in den Bereichen Militär und Luftfahrt sowie anderen, anspruchsvollen Branchen zum Einsatz. Das Modul JT 2147/eDAK erleichtert die Arbeit der Systemintegratoren ganz erheblich und steigert die Leistungsfähigkeit von deren Testsystemen durch verbesserte Signalaufbereitung.“

JTAG/Boundary-Scan-Applikationen, die für die Nutzung von JTAG Technologies ProVision oder ‚klassischen‘ Software-Werkzeugen vorbereitet sind, können auf dieser PXI-Plattform genutzt werden. Entsprechende Treiber-Pakete stehen für NI LabVIEW, TestStand, LabWindows und Geotests ATEasy sowie eine Reihe von allgemeinen Compilern (.NET framework, C++ und VB) zur Verfügung.

Die eDAK-Adapter verwenden die Standard-MAC Panel Steckverbinder-Module und bieten so eine große Vielfalt an Kontaktausführungen. Die Verbindungen zwischen dem PXI-Instrument und dem Adaptermodul erfolgen über eine passive Leiterplatte, ein aktives Modul zur Signalaufbereitung (z. B. JT 2147/eDAK) oder eine flexible Schaltung: Lösungen, die optimale Konnektivität mit minimiertem Verdrahtungsaufwand verbinden.

www.jtag.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...
TUZ Freiburg
04. bis 06. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px