Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Flexibles Inline-Röntgensystem für größere Baugruppen

Viscom X806821. November 2017 – Auf der productronica hat Viscom AG ein neues Lösungskonzept für eine flexible Inline-Röntgenprüfung präsentiert, das sich derzeit in der Erstfertigung befindet. Die Basis für die Entwicklung des neuen X8068 SL-Prüfsystems bilden die Anforderungen der Elektronikhersteller, die speziell für den wachsenden e-Mobility-Markt größere Leiterplatten, verschiedenste Leistungselektronik und massive Sonderbauteile fertigen. Innerhalb dieser Fertigung bedarf es einer höchst präzisen und zerstörungsfreien Röntgeninspektion, die eine ganze Bandbreite an Prüfobjekten zuverlässig und schnell inspiziert.

Die X8068 SL bietet eine hohe Flexibilität: Konzipiert für die nahtlose Integration in die Fertigungslinie werden die zu prüfenden Teile automatisch innerhalb kürzester Taktzeit seitlich in das Röntgensystem be- und entladen. Hierzu erfolgt eine Übergabe über ein externes Bandsystem. Die Vielfalt der Möglichkeiten des Probenhandlings ergibt sich aus fünf Achsen, um größere, hoch aufbauende und massivere Prüfobjekte in der Inline-Fertigung reibungslos zu prüfen. Um einen möglichst großen Prüfbereich abzudecken, kann die Detektorachse im System geschwenkt werden. Zusätzlich erlaubt die neue X8068 SL über das große Frontfenster eine manuelle Beladung und Prüfung, die den Einsatzbereich über die Inline-Serieninspektion hinaus auf Prototypenprüfung, Sonderprüfung und Stichprobenanalyse erweitert. Damit bietet Viscom mit dem Röntgensystem X8068 SL eine universelle, hoch flexible und wirtschaftliche Lösung für vielseitigste und umfangreiche Prüfaufgaben. Die Umrüstzeit vom Inlinetransport zur Möglichkeit der manuellen Prüfung beträgt weniger als fünfzehn Minuten.

Standardmäßig ist das System mit einer offenen Viscom Mikrofokus-Röntgenröhre und einem Flachbilddetektor für höchste Auflösung und Detailerkennbarkeit in erstklassiger Bildqualität ausgerüstet. Dank einer maximalen geometrischen 2500-fachen Vergrößerung werden selbst kleinste fehlerhafte Strukturen im Rahmen der Röntgenprüfung sichtbar. Die Viscom-Röntgenröhre erlaubt eine Echtzeitprüfung und punktet mit hoher Langlebigkeit für sehr geringe Betriebskosten.

Der nutzerfreundliche blickwinkelunabhängige IPS-Bildschirm bildet die Röntgenergebnisse in bester Qualität ab. Die Bedienung des Systems gestaltet sich durch umfangreiche automatische Analysefunktionen sehr komfortabel, um beliebige Objekte – manuell, teilautomatisiert oder automatisch – schnell und präzise zu prüfen. Viscom bietet mit der X8068 SL einen einzigartigen Prüfumfang: Neben der Viscom SI-Software für die vollautomatische Röntgenanalyse von Elektronikbaugruppen steht auf dem System als zweites Prüfkonzept die XMC-Software für manuelle und teilautomatisierte Sonderprüfungen bzw. Sonderbauteile zur Verfügung. Kunden im Elektronikbereich profitieren ebenfalls vom Viscom Quality Uplink, der einen Informationsgewinn und somit Optimierungsansätze für die Prozesskontrolle liefert. Die Prüfergebnisse von SPI, AOI, AXI und MXI werden miteinander verknüpft, um eine vereinfachte Klassifikation und eindeutige Identifizierung von echten Fehlern zu realisieren.

www.viscom.de/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...
TUZ Freiburg
04. bis 06. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px