Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Optische Module für Test von 400G-Produkten

Tektronix 80C2023. März 2018 - Tektronix stellt zwei neue optische Module für sein Sampling-Oszilloskop DSA8300 vor, welche sich durch höchste Empfindlichkeit und niedrigstes Rauschen auszeichnen. Dadurch haben die Hersteller die Gewissheit, die sie für eine Erhöhung der Produktionskapazität und der Fertigungsausbeute bei 400G-Komponenten benötigen. Tektronix kündigt auch ein Software-Paket für eine erweiterte Unterstützung der neusten 400G PAM4 TDECQ Messungen an, das für eine parallele Vier-Kanal-Verarbeitung und für einen Produktionstest mit hohem Durchsatz optimiert ist.

"Da 400G Designs jetzt in die Produktion überführt werden, suchen unsere Kunden nach Möglichkeiten, um die Produktionserträge und die Testkosten zu senken. Grundlage hierfür sind aber zuverlässige Testergebnisse und die Fähigkeit schnell und genau gute von schlechten Komponenten unterscheiden zu können", meint Sarah Boen, General Manager, Performance Oscilloscopes, bei Tektronix. "Mit dem niedrigsten Rauschen und der höchsten Empfindlichkeit der Industrie ermöglicht unsere Lösung Einblicke, mit denen sich die Erträge und der Durchsatz bei optischen Komponenten und Verbindungen verbessern lassen."

Werden die neuen optischen Module 80C20 und 80C21 für 56 GBd PAM4 und NRZ in das Sampling-Oszilloskop DSA8300 installiert, dann ermöglicht dies den besten Störabstand der Branche mit 9 µW optischem Rauschen. Das zweikanalige 80C21 ermöglicht den Testingenieuren in der optischen Produktion eine Verdopplung des Durchsatzes und der Kapazität. Für fehlerhafte Komponenten bietet Tektronix eine umfangreiche Auswahl von PAM4 Analyse-Tools, um den Signalcontent im Hinblick auf Rauschen und Jitter zu untersuchen. Dies hilft den Ingenieuren bei der Ermittlung des zu Grunde liegenden Problems.

Um mit den Anforderungen nach mehr Bandbreite in den Datenzentren Schritt halten zu können, muss die optische Industrie rasch auf 400G und PAM4 umsteigen. Jedoch stehen die Produktionsingenieure der Herausforderung gegenüber die Testkosten auf Grund des geringeren Störabstands, der niedrigeren Signalamplituden und der mehr als zehnfachen Anzahl von Tests niedrig zu halten. Die DSA8300-basierte Sampling-Lösung von Tektronix hilft durch die höchste Bandbreite und Empfindlichkeit sowie die kürzeren Testzeiten bei der Senkung der Testkosten.

Verfügbarkeit

Die optischen Module 80C20 und 80C21 und die 400G Testsoftware-Erweiterung sind ab Anfang April 2018 erhältlich.

 www.tek.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

TUZ Workshop
24. bis 26. Februar 2019
zur Terminübersicht...
embedded world 2019
26. Februar bis 28. Februar 2019
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
15. bis 16. März 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px