All-about-Test - Kompakter Drive Test Scanner für Optimierung von Mobilfunknetzen
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Kompakter Drive Test Scanner für Optimierung von Mobilfunknetzen

RS-TSME-DriveTestScanner07. März 2014 — Auf dem Mobile World Congress 2014 präsentierte Rohde & Schwarz mit dem R&S TSME einen neuen, hochkompakten Drive Test Scanner für Mobilfunkstandards heutiger und künftiger Bänder. Er ist mit seinen Abmessungen von 151 mm x 47 mm x 93 mm und nur 650 g Gewicht wesentlich kleiner und leichter als vergleichbare Geräte und verbraucht nur wenig Strom. Das macht ihn zur idealen Lösung, um die Qualität des Funkkanals im Feld sowie innerhalb von Gebäuden mit hohem Datenverkehr zu überprüfen. Die dabei erzielten Messraten liegen deutlich über denen vergleichbarer Geräte.

Mit Smartphones und Tablets steigen die mobilen Datenvolumen stetig an. Daher haben Drive Tests für Planung, Aufbau und Optimierung von Mobilfunknetzen höchste Priorität. Der R&S TSME unterstützt somit Netzbetreiber, Infrastrukturhersteller und deren Dienstleister bei der Versorgungsplanung, beispielsweise bei Refarming und der Zuteilung eines neuen Spektrums. Auch Benchmarking-Messungen mit anderen Mobilfunknetzen sind möglich. Außerdem können Netzbetreiber mittels Interferenzmessungen feststellen, wo Funkübertragungsprobleme durch überlappende Nachbarzellen oder externe Störer wie defekte Leitungen oder Haushaltselektronik herrschen.

Durch seine Messbandbreite von 350 MHz bis 4,4 GHz deckt der R&S TSME alle für Mobilfunktechnologien spezifizierten Bänder ab. Dabei ist er in der Lage, in jedem Band gleichzeitig eine beliebige Kombination an Technologien zu messen. Typische Kombinationen sind UMTS und GSM im 900 MHz-Band, LTE und GSM im 1800 MHz-Band, UMTS im 2100 MHz-Band und LTE im 2600 MHz-Band. Das flexible Preismodell des R&S TSME ermöglicht es Anwendern, ihre benötigten Bänder frei zu konfigurieren.

Messungen von LTE-Advanced Carrier Aggregation sind dank der Breitbandigkeit des Scanners bereits heute mit nur einem Gerät möglich. Zudem ist der R&S TSME als skalierbare Lösung angelegt und wird künftig Anwender auch beim Rollout von LTE-Netzen mit MIMO-Technologie unterstützen. Dafür lassen sich zwei oder vier R&S TSME für spezielle, mehrkanalige Messungen von MIMO 2x2 oder MIMO 4x4 zusammenschließen.

Insbesondere innerhalb von Gebäuden wie Flughäfen und Einkaufszentren oder an Veranstaltungsorten punktet der Scanner mit dem R&S TSME-Z3 Rucksacksystem als geräuscharme, mobile Messlösung. Dort treffen viele Mobilfunkteilnehmer aufeinander und die Datendienstnutzung ist folglich sehr hoch. Daher bedienen sich Netzbetreiber spezieller Kleinzelleninfrastruktur wie Micro/Picozellen, Distributed Antenna Systems (DAS), oder WLAN-Hotspots über WLAN-Offloading. Gerade solche Gebäudenetze sind jedoch anfällig für Interferenzen. Anhand der Messergebnisse der handlichen Scannerlösung sind Netzbetreiber in der Lage, ihre Mobilfunknetze zu optimieren. Das Rucksacksystem bietet Platz für bis zu vier R&S TSME und zwei Mobiltelefone und verfügt über eine Reihe von Zubehör wie zwei Batterien und einen integrierten USB-Hub.

Der R&S TSME Drive Test Scanner sowie das R&S TSME-Z3 Rucksacksystem sind ab sofort bei Rohde & Schwarz bestellbar.

www.rohde-schwarz.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px