Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Durchführung von PIM-Messungen an Basisstationen vom Boden aus

Anritsu MT8220T PIM CPRI13. August 2018 - Anritsu stellt für seine Handheld-Basisstation-Analysatoren MT8220T und MT822xB der Baureihe BTS Master die PIM Over CPRI-Software vor, die erstmals Messungen der passiven Intermodulation (PIM) vom Boden aus ermöglicht. Die neue BTS-Master-basierte Lösung ist ein kosten- und zeiteffizientes Werkzeug für den optimalen Betrieb von Mobilfunknetzen, da das Installations- und Wartungspersonal für PIM-Tests nicht mehr auf den Mobilfunkmast steigen muss.

Bei PIM Over CPRI handelt es sich um eine einzigartige und patentierte PIM-Messmethode, die den Datenverkehr in Echtzeit nutzt, im Unterschied zu herkömmlichen Hochfrequenz-PIM-Messungen, die zum Durchführen von Tests eine Abschaltung des Mobilfunkstandorts erforderlich macht. Das Einzige, was man dazu benötigt, um PIM Over CPRI durchführen, sind zwei Small Formfactor Pluggable (SFP) Transceiver und eine optische Abgreifeinrichtung. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass keine in der Übertragungsleitung befindliche Komponente getrennt werden muss. Dies verhindert, dass PIM aufgrund von Elementen – wie beispielsweise Metallspänen oder mit falschem Anzugsmoment angezogenen Verbindern – in das System eingebracht wird.

Wenn der BTS-Master mit PIM Over CPRI-Funktion das Vorhandensein von PIM am Boden feststellt, kann der Netzbetreiber eine für den Mobilfunkmast zuständige Reparaturmannschaft an den Standort schicken und diese eine herkömmliche Hochfrequenz-PIM-Messung mithilfe des tragbaren batteriebetriebenen Hochleistungs-PIM-Analysators PIM Master MW82119B von Anritsu durchführen. Für auf Dächern installierte Basisstationen, an denen passive Intermodulation geortet wurde, kann die Prüfsonde PIM Hunter des Herstellers Anritsu eingesetzt werden. Wenn das System frei von passiver Intermodulation ist, kann der Netzbetreiber weitere Tests zum Lokalisieren von Problemen durchführen, die den Mobilfunkstandort beeinträchtigen, wie zum Beispiel Interferenz.

Die Handheld-Basisstation-Analysatoren der Baureihe BTS-Master vereinen 30 Analysatoren zu einem Gerät und erfüllen hiermit an jede Basisstationen bestehende Messanforderung. Dieses Gerät beinhaltet die 20-MHz-Bandbreitenmodulation für eine qualitative hochwertige Testdurchführung; einen Vektorsignalgenerator mit einer Frequenzabdeckung von 400 MHz bis 6 GHz zum Durchführen umfassender Tests von DAS-Installationen und von Empfängern sowie Sweep-Modi zum zuverlässigen Erkennen von Interferenz und Interferenzanalyse. Mit der komfortablen grafischen Benutzeroberfläche in Form eines Touchscreens lassen sich Messungen schnell und einfach durchführen, selbst bei starker Sonneneinstrahlung.

www.anritsu.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

TUZ Workshop
24. bis 26. Februar 2019
zur Terminübersicht...
embedded world 2019
26. Februar bis 28. Februar 2019
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
15. bis 16. März 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px