Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Handheld-Spektrumanalysator mit durchgängiger Frequenzabdeckung bis 54 GHz

Anritsu MS2090A06. März 2019 – Der HF-Spektrumanalysator Field Master Pro MS2090A in Handheld-Ausführung ist mit der höchsten durchgängigen Frequenzabdeckung von bis zu 54 GHz, der Spektrumanalyse-Bandbreite in Echtzeit von bis zu 100 MHz und einer robusten Bauweise ideal für eine Reihe aktueller und zukünftiger Feldanwendungen, darunter 5G, Broadcast, Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen (Regulatory Compliance), Luft- und Raumfahrt/Verteidigungsindustrie, Satellitensysteme und Radartechnik.

Es stehen sieben Modelle mit einer Frequenzabdeckung von 9 kHz bis 9/14/20/26,5/32/44 und 54 GHz zur Auswahl. Die Gerätefamilie wartet mit einer erstklassigen Leistung auf, wie beispielsweise einem Eigenrauschen (Displayed Average Noise Level, DANL) von <-160 dBm und einem Intercept dritter Ordnung (Third Order Intercept, TOI) von +20 dBm (typisch). Damit sind ein exakteres Spektrum-Clearing, Richtfunk und Messungen von Harmonischen und Verzerrungsmessungen möglich. Die 100-MHz-Modulationsbandbreite, neben dem besten Phasenrauschen der Branche von

-110 dBc/Hz (typisch) bei einem Offset von 100 kHz, ermöglichen die Durchführung hochgenauer Modulationsmessungen in Digitalsystemen. Eine Amplitudengenauigkeit von ±0,5 dB (typisch) gewährleistet sehr zuversichtliche Messungen von Sendeleistung und Störstrahlung.

Als ein perfektes Testwerkzeug für das Rollout von 5G New Radio (5G NR) unterstützt der Field Master Pro MS2090A die 5G-NR-Demodulation, einschließlich Zellen-ID, Beam-ID, RSRP/RSRQ, SINR und EVM in allen 5G-Bändern (Sub-6-GHz-Band [3,5 GHz] und Millimeterwellenband [28 GHz und 39 GHz]).

Es kann auch zur Durchführung von Compliance-Tests, darunter für Messungen der EIRP, der Spektrum-Emissionsmaske und des Zeit-Offset, sowie zum Messen der Harmonischen und der Störstrahlung eingesetzt werden. Es sind Analysebereiche für Echtzeit-Messungen von bis zu 100 MHz möglich, wodurch in den Mobilfunkbändern oder im kompletten ISM-Band eine exakte Interferenzüberwachung sichergestellt wird.

Interferenzsuche und Kartierung der Breitbandabdeckung

Die 100-MHz-Bandbreite des Field Master Pro MS2090A ermöglicht die Spektrumanalyse in Echtzeit, während der geringe Rauschpegel des Geräts, ergänzt durch eine Spektrogrammanzeige, es Technikern im Feldeinsatz und Ingenieuren erlaubt, die HF-Spektrumüberwachung durchzuführen und intermittierende Signale oder Störsignale zu lokalisieren. Es lassen sich nicht weniger als 6 Messkurven individuell zum Zwecke der Anzeige von Clear/Write, Max Hold bzw. Min Hold, Average und mehr konfigurieren. Sie kann in den Signal Mapper NEON® MA8100A integriert werden, um zudem eine 3D-Karten-Lösung der Breitbandabdeckung (für die Abdeckung in Gebäuden oder für den Außenbereich mit großer Flächenabdeckung) zu erstellen.

Anwendung für allgemeine Zwecke

Aufgrund der hohen Leistungsfähigkeit des Field Master Pro MS2090A eignet dieser sich sehr gut für Anwendungen im Rahmen der allgemeinen Spektrumanalyse. Integrierte Kanalleistungsmessungen und Messungen der belegten Bandbreite (OBW) vereinfachen die Charakterisierung des gängigen Funkverkehrs. Eine integrierte Funktion zur Nachbarkanalleistungsmessung (Adjacent Channel Power Measurement) vereinfacht das Messen von bandexternen Senderemissionen, wie bei der Konformitätsprüfung von Übertragungsgeschwindigkeiten gefordert.

Gebaut für den Feldeinsatz

Eine Gummipolsterung schützt Stecker bei Herunterfallen, und ein großer 10-Zoll-Farbtouchscreen übertrifft die Normen für die Stoßfestigkeit IK08, damit er dem Feldeinsatz standhält. Das Display des Touchscreens verfügt über eine Auflösung von 1280 x 800 und Farbschemata für einen hohen Kontrast, sodass die Messergebnisse bei jeder Umgebungsbedingung sichtbar sind, auch nachts und bei heller Sonneneinstrahlung.

Ein Touchscreen vereinfacht die Bedienung. Der Anwender kann sich über den Frequenzbereich hinweg bewegen und diesen durchscannen, oder er nutzt die Verkleinerungs- und Vergrößerungsfunktion, um sich schnell Signale anzusehen, die ihn speziell interessieren. Die Menüs wurden sorgfältig geplant und getestet, um die gemäß Branchenstandard erstellten Design-Richtlinien für Touchscreens einzuhalten.

www.anritsu.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2019
26. bis 27. März 2019
zur Terminübersicht...
PCIM 2019
07. bis 09. Mai 2019
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
15. bis 16. Mai 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px