Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Neue Test- und Sortieranlage für die Solarzellen-Produktion

29. Oktober 2009 - Schiller Automation stellt mit dem TS 3600 eine neue integrierte Test- und Sortieranlage für die Fertigung von Solarzellen vor. Sie ist mit einem neuartigen Transportsystem ausgestattet, das die Zellen zuverlässig und in planer Lage fixiert befördert und damit Pseudofehler drastisch reduziert.

Das durchgängige Softhandling-Konzept schont das Material und garantiert eine Gutteile-Ausbeute (Yield) von über 99,7% sowie eine Verfügbarkeit von 95%. Das Sortiermodul realisiert bis zu 55 Sortier- und Qualitätsklassen (Bins). Die kompakte Einheit ist flexibel in jede Solarzellenproduktion integrierbar und arbeitet sowohl im Batch- als auch im Inline-Betrieb. Der TS 3600 steigert den Wert und die Effizienz einer Produktionsanlage.

Schiller Automation hat den vollautomatischen TS 3600 für so genannte Clusterkonzepte entwickelt, Produktionslinien lassen sich damit auf einen sehr hohen Zellendurchsatz optimieren. Das System erweist sich als überaus flexibel und ist in Sachen Durchsatz, Messgeräteeinbindung, Klassen und Automatisierungsgrad frei nach Kundenwunsch konfigurierbar.

Die Neuentwicklung des schwäbischen Handling- und Automatisierungsspezialisten besteht aus drei Modulen: Kern der Anlage ist die Testereinheit, deren Transportsystem auf einer umlaufenden Transportkette beruht: In der Standardkonfiguration stehen 56 Greifer zur Aufnahme von Zellen zur Verfügung, über eine doppelte Zuführung übergeben Pick & Place-Handhabungssysteme die Zellen positionsgenau an die Greifer der Kette, die ihre Positionen alle zwei Sekunden wechseln. Daraus resultiert ein Durchsatz von 3600 Zellen pro Stunde. Die doppelte Ausführung der Zuführungseinheit gewährleistet eine unterbrechungsfreie Beladung.

Herausragendes Kennzeichen der Anlage ist das durchgängige Softhandling-Prinzip: Sind die Zellen erst einmal in Position, durchlaufen sie fixiert und flach sämtliche Messstationen. Die sonst üblichen und für die Zellen kritischen Umsetzprozesse entfallen nahezu, bei der Leistungsmessung werden durch geführtes Kontaktieren mit minimalem Kraftaufwand optimale Ergebnisse erzielt. Fazit: die Bruchrate sinkt deutlich, die Gutteile-Ausbeute steigt. Problemlos lässt sich die Anlage in bestehende Produktionslinien integrieren.

Das Sortiermodul ist ebenfalls doppelt ausgeführt und realisiert bis zu 55 Ablage- und Qualitätsklassen. Die Materialzu- und abfuhr kann wahlweise über Bänder, Boxen oder Bandmagazine erfolgen. Bei den eingesetzten Testsystemen greift Schiller Automation auf zuverlässige und hochwertige Qualitätsanbieter zurück. Die Abmessungen der Standard-Anlage betragen rund acht mal vier Meter.

www.schiller-automation.com


Aktuelle Termine

Control 2017
09. bis 12. Mai 2017
zur Terminübersicht...
Sensor-Test 2017
10. bis 12. Mai 2017
zur Terminübersicht...
PCIM 2017
16. bis 18. Mai 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px