Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

 

Leistungsmessung und Wirkungsgradanalyse von Elektromotoren

HBM-Gen3i Gruppe23. Juni 2014 - Das neue eDrive-Paket von HBM kombiniert kontinuierliche, schnelle Messdatenerfassung mit einem Leistungs-/Wirkungsgradmessgerät und einem Oszilloskop. Der mobile Daten- und Transientenrekorder GEN3i ergänzt sich mit einem hochgenauen Drehmomentaufnehmer und einer verteilten Temperaturmessung zu einem integralen und leistungsfähigen Mess- und Analysesystem.

Damit lassen sich Messdaten von bis zu 18 Strom- und Spannungskanälen für Messungen bis 1.000 Volt, Temperaturkanälen sowie Drehmoment- und Drehzahlsignale mit einer Abtastrate von bis zu 2 MS/s kontinuierlich speichern. Letztere stehen für Messungen auf der mechanischen Seite mit Differential oder Getriebe zur Verfügung. Rechenergebnisse wie Wirkungsgradberechnungen lassen sich grafisch darstellen und dadurch schnell verifizieren.

Das System basiert auf einer für eMotor- und Invertermessung entwickelten Software. Für kurze Kabellängen platziert man das Komplettsystem direkt am Elektromotor und verringert dadurch Störungen, die Bedienung erfolgt dabei über eine optische Ethernet-Schnittstelle komplett vom PC aus.

Eine komplette Charakterisierung des elektrischen Antriebsstranges erfolgt wie mit einem Leistungsmesser. Das eDrive-System von HBM zeigt alle Rechenergebnisse wie Wirk-, Blind- und Scheinleistung bereits während der Messung an. Das System erlaubt darüber hinaus eine weiterführende Verifizierung und Analyse der entsprechenden Rohdaten. Mit Hilfe einer frei programmierbaren Formeldatenbank ermittelt man z. B. Ersatzschaltbilder, berechnet Luftspalt- oder Rastmomente oder führt eine dq0-Transformation zur Analyse des Inverter-Regelverhaltens durch.

www.hbm.com/