Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

3D-AOI-System mit innovativer Hochleistungskamera

Viscom S3088 ultra gold12. April 2016 – Viscom stellt auf der SMT in Nürnberg eine neue Variante seines erfolgreichen 3D-AOI-Systems S3088 ultra vor. Herzstück ist das innovative Hochleistungskameramodul XMplus mit einer durchsatzstarken Sensorik. Bei der Bilddatenrate erreicht die S3088 ultra gold bis zu 3,6 Gigapixel pro Sekunde. Das System überzeugt außerdem durch eine individuell konfigurierbare Ausstattung, womit sich unterschiedliche Anforderungen von der Kleinserie bis zur High-Volume-Low-Mix-Fertigung flexibel abdecken lassen.

Die zentrale Neuerung ist das 3D-Sensormodul XMplus. Hierdurch ist die S3088 ultra gold mit einem AOI-Kamerasystem ausgestattet, das voll und ganz auf Hochleistung getrimmt ist. Die Bilddatenrate beträgt bis zu 3,6 Gigapixel pro Sekunde. Im Vergleich zum bisherigen XM-Sensormodul von Viscom ist es also das Doppelte.

Alle Varianten der S3088 ultra arbeiten mit einem integrierten Streifenprojektor. Bildfelder aus bis zu neun Ansichten ermöglichen exakte 3D-Analysen. Damit lassen sich Lifted Leads, Chip-Auflieger und viele andere kritische Fehler sicher auffinden. Das gilt auch für Bauteile der Größe 03015. Gleich sind bei allen Varianten ebenfalls die praktische Bedienung über ein Touch-Screen und die Auslegung sowohl für die Inspektionssoftware vVision als auch für EasyPro. Bewährt und damit durchgehend integriert ist zudem der als Viscom FastFlow Handling bekannte High-Speed-Transport der Leiterplatten. Mit einer Breite von nur knapp einem Meter und einer Tiefe von etwas über 1,5 Meter sind auch die kompakten Maße der S3088 ultra gold dieselben wie die der S3088 ultra.

www.viscom.de/