All-about-Test - All-about-Test
Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Sieben neue Oszilloskop-Tastköpfe für Leistungselektronik

RS RT ZPR4019. Januar 2018 - Rohde & Schwarz ergänzt sein Oszilloskop-Portfolio zur Charakterisierung von Spannungsversorgungen mit den neuen Hochspannungs-Differenztastköpfen der Familie R&S RT-ZHD, die für anspruchsvolle Messungen an moderner Leistungselektronik mit Spannungen bis zu 6000 V und einer Messbandbreite bis 200 MHz konzipiert sind. Für allgemeine Anwendungen präsentiert Rohde & Schwarz preiswerte Hochspannungs-Differenztastköpfe mit einer Bandbreite von 25 MHz und sehr geringem Eigenrauschen. Und der neue R&S RT-ZPR40 Power-Rail-Tastkopf mit 4 GHz Messbandbreite kann eingekoppelte Signale im ISM-Band bei 2,4 GHz und LTE-Band bei 3 GHz sowie in höheren HF-Bändern bis 4 GHz aufspüren.

Die Forderung nach höchster Effizienz und möglichst kompakter Bauform von getakteten Stromversorgungen, Invertern oder elektrischen Antrieben in der Automobilindustrie erfordert den Einsatz modernster sehr leistungsfähiger Halbleiterkomponenten und bringt damit neue Herausforderungen an die Messtechnik. Die neuen differentiellen Hochspannungs-Tastköpfe von Rohde & Schwarz erlauben Messungen mit ausgezeichneter Signalintegrität und passen perfekt zu den neuen Embedded-Oszilloskopen der R&S RTM3000 und R&S RTA4000 Serien.

200 MHz Messbandbreite und exzellente Gleichtaktunterdrückung

Die neuen Hochspannungs-Differenztastköpfe der R&S RT-ZHD-Familie eignen sich perfekt für Messungen an modernen Leistungshalbleitern. Mit ihrer 200 MHz Bandbreite können sie auch sehr schnelle Schaltflanken messen. Aufgrund der über den gesamten Frequenzbereich sehr hohen Gleichtaktunterdrückung unterdrücken sie selbst schnell schaltende Gleichtaktsignale gut. Vier verschiedene Modelle bieten maximale Messspannungen von 750 Vpk bis 6000 Vpk.

Offsetkompensation bis zu 2000 V

Die integrierte Offsetkompensation arbeitet unabhängig von der Tastkopfteilung und der Vertikaleinstellung des Oszilloskops. Somit lassen sich selbst sehr kleine Ripple-Spannungen mit großem DC-Anteil messen. Mit einer Offsetkompensation von bis zu 2000 V decken die Tastköpfe der R&S RT-ZHD Familie einen sehr weiten Bereich an Messanwendungen ab.

Mit höchster DC-Messgenauigkeit

Die R&S RT-ZHD Hochspannungs-Differenztastköpfe erreichen mit ± 0,5 Prozent die höchste DC-Messgenauigkeit im Markt. Zusätzlich verfügt der Tastkopf über ein integriertes R&S ProbeMeter, das den Gleichspannungsanteil mit ± 0,1 Prozent Genauigkeit misst. Die Messwerte werden direkt im Display des Oszilloskops angezeigt.

Vollständige Integration vermeidet Fehler

Die vollständige Integration der R&S RT-ZHD Tastköpfe in die Bedienoberfläche der Oszilloskope von Rohde & Schwarz vermeidet Fehlmessungen: Die Oszilloskope erkennen automatisch das eingestellte Teilungsverhältnis sowie alle anderen Einstellungen des Tastkopfs. So zeigen sie die Spannungswerte immer korrekt an und erkennen zuverlässig Ereignisse wie Überspannungszustände. Die Tastkopffunktionen sind auch über die SCPI Remote-Control-Schnittstelle zugänglich und eignen sich somit gut für automatisierte Tests. Die R&S RT-ZHD Tastköpfe sind sowohl mit den neuen Embedded Oszilloskopen R&S RTM3000 und R&S RTA4000 als auch mit den Windows-basierten Oszilloskopen R&S RTE1000 und R&S RTO2000 kompatibel.

R&S RT-ZD002/003: Wenn 25 MHz Bandbreite ausreichen

Ebenfalls neu im Programm sind die Differenztastköpfe R&S RT-ZD002 bis 700 V und R&S RT-ZD003 bis 1400 V maximaler Eingangsspannung. Sie bieten eine Bandbreite von 25 MHz bei einem für diese Klasse sehr niedrigen Eigenrauschen in der Größenordnung von 7 mV bzw. 14 mV RMS. Aufgrund ihrer BNC-Schnittstelle sind sie prädestiniert für die Anwendung mit einem R&S RTC1000, einem R&S RTB2000 oder einem anderen Standardoszilloskop.

4 GHz Messbandbreite

Der neue R&S RT-ZPR40 bietet eine Bandbreite von 4 GHz über eine direkte SMA- oder 50-Ohm-Pigtail-Koaxial-Verbindung. Der Tastkopf eignet sich besonders gut für die R&S RTO2000 Oszilloskope mit 4 GHz und 6 GHz Bandbreite. In dieser Kombination kann der Anwender die leistungsfähige FFT-Funktionalität sowie die serielle Protokolldekodierung dieser Oszilloskope für seine Analysen nutzen. Der Tastkopf ist aber auch vollständig kompatibel mit dem R&S RTE1000 sowie mit den neuen Embedded Oszilloskopen R&S RTM3000 und R&S RTA4000.

Leistungsfähiges Portfolio für die Messung an Leistungselektronik

Mit der Einführung der neuen Tastköpfe rundet Rohde & Schwarz sein Portfolio für die Messung an Leistungselektronik ab. Die neuen Tastköpfe R&S RT-ZHD und R&S ZD002/003 sind ab sofort bei Rohde & Schwarz verfügbar.

www.rohde-schwarz.com/



Aktuelle Termine

SINDEX 2018
28. bis 30. August 2018
zur Terminübersicht...
GMM-Fachtagung EMV
20. bis 21. September 2018
zur Terminübersicht...
VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...