Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Allgemeine Test- und Messtechnik

Echtzeit-Mathematik-Funktion für Leistungsmessungen

17. Mai 2011 - Die neue Echtzeit-Mathematik-Option für den Yokogawa DL850 ScopeCorder mit vielen DSP-basierten Funktionen steigert die Analysemöglichkeiten bei der elektrischen Leistungsmessung. Unterstützt werden außerdem Berechnungen wie die Sensor-Linearisierung oder electro-/mechanische Umrechnungen.

Neben 30 leistungsfähigen mathematischen Funktionen, erweitert die neue /G3-Option die Bandbreitenfilter des Messgeräts um einer Reihe von steilen digitalen Filtern, die zur Triggerung auf spezifische Messsequenzen basierend auf Signalcharakteristiken verwendet werden können.

Mit der / G3-Option bietet der DL850 ScopeCorder bis zu 16 Echtzeit-DSP-Kanäle und 30 mathematische Funktionen, einschließlich Rotationsumrechnungen, Positionsberechnungen, Sensor-Linearisierung oder die Berechnung der elektrischen Leistung. Unterstützt wird eine mathematische Abtastrate bis zu 10 MS / s (Megasamples pro Sekunde), bei den digitalen Filtern bis zu 1 MS / s. Die schnelle Erfassungsrate ergibt sich aus der Tatsache, dass nach der Signalakquise, abgesehen von einer festen Verzögerung des DSP-Kanals, keine weiteren Signalverzögerungen durch die Verarbeitung erfolgen.

Für Echtzeit- Berechnungen von Kurvenformdaten, verwendet der digitale Signalprozessor (DSP) die Ausgangsdaten des jeweiligen Moduls als Quelle und gibt die berechneten Daten an den Akquisitionsspeicher des DL850 ScopeCorder weiter. Mit der Echtzeit-Mathematik können Eingangskanäle multipliziert, dividiert oder integrierte und vordefinierte Funktionen wie das Leistungsintegral für 3-Phasen-Messungen angewendet werden. Besonders leistungsfähig ist die /G3 Option bei der Anwendung von Trigger-Bedingungen auf die Ergebnisse der DSP-Kanäle oder die der digitalen Filterfunktionen.

Typische Anwendungen sind der mathematische RMS-Operator zur Trendanalyse des Effektivwertes individuell über jede Periode der Strom- und Spannungssignale oder die Multiplikation von Spannungs-und Stromverlauf mit Hilfe des (S1 x S2) Operators zur Berechnung des Trends der Momentanleistung.

Zur Bestimmung des Energieverbrauchs eines Systems, berechnet die Integralfunktion die Leistung über der Zeit in Wattstunden oder Wattsekunden.

Die „elektrische-Winkel“- Funktion berechnet den Winkel zwischen der mechanischen Rotation - gemessen durch einen Drehgeber - und dem Eingangsstromverlauf. Dieser Strom ist oft durch Oberwellen verzerrt, der DSP errechnet jedoch die Grundwelle des Stroms mit der diskreten Fourier-Transformation in Echtzeit und stellt den Trend der Phasendifferenz dar.

Der DL850 ScopeCorder ist ein tragbares Messgerät, das die Vorteile eines Digitalspeicheroszilloskops und denen eines traditionellen Datenrecorders verbindet. Aufgrund seines großen Akquisitionsspeichers ist er in der Lage, langfristige Trends bei einer Messzeit von bis zu 30 Tagen und Kurzzeitereignisse mit Abtastraten bis zu 100 MS / s zu erfassen und zu analysieren. Mit einer großen Anzahl von Eingangsmodulen kann der DL850 mit bis zu 128 isolierten Kanälen konfiguriert werden. Über die vorhandene Signalkonditionierung werden Spannungen und Ströme sowie physikalische Parameter wie Temperatur, Druck oder Vibration zur Erfassung eingestellt. Anhand der Eingangsskalierung können alle Arten von physikalischen Sensoren mit Spannungsausgang angeschlossen werden.

www.tmi.yokogawa.com/de


Aktuelle Termine

Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...
VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px