Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Allgemeine Test- und Messtechnik

CTSR Stromwandler für AC- oder DC-Differenzströme

LEM-LC241_CTSR20. Mai 2011 - LEM hat die CTSR Stromwandler-Familie speziell für sicherheitskritische Anwendungen wie z.B. Solaranlagen entwickelt. Die Wandler messen AC- oder DC-Differenzströme, von 300 bzw. 600 mARMS mit spektralen Komponenten bis zu 9,5 kHz. Die Differenz- oder Streuströme, die mit der CTSR Familie gemessen werden können, treten im Fehlerfall in einer Reihe von Industrie- oder Energieerzeugungs-Anwendungen unerwartet auf. Beispiele hierfür sind Kurz- oder Erdschlüsse in netzgekoppelten Photovoltaikanlagen.

Die CTSR Familie erfüllen die neuesten Sicherheitsstandards für Photovoltaikanlagen und Umrichter, namentlich VDE 0126-1-1, UL 1741 und IEC 60950-1. Die Geräte sind PCB montierbar, leicht (28 g) und besitzen eine Öffnung mit 20,1 mm Durchmesser zur Durchführung mehrerer Leiter. Der Wandler besitzt die Fähigkeit, Differenzströme in ein- oder dreiphasigen Konfigurationen zu messen. Hierbei können Betriebsströme von bis zu 30A (AC oder DC) pro Ader durchgeführt werden.

Die CTSR 0.3-P und CTSR 0.6-P messen sicher nominale Differenzströme von 300 bzw. 600mA mit einer Höchstgenauigkeit von 1,9% bzw. 1,5% bei +25°C Umgebungstemperatur (ohne Offset) und bietet einen analogen Ausgang, um ein Sicherheitssystem im Fall eines hohen Differenz- bzw. Fehlerstromes anzusteuern. Die beiden CTSR Modelle bieten eine hohe Überlastbarkeit bis zu 3.300A (für eine Impulsdauer von 100μs mit einer Anstiegszeit von 500 A/ μ s), sowie sehr hohe Isolationswerte zwischen Primär- und Messkreis bedingt durch lange Luft- und Kriechstrecken (11 mm) gepaart mit einem CTI-Wert (Comparative Tracking Index) von 600.

Diese Stromwandler können auch mit vorkonfektionierten Primärleitern (aus 4 einzelnen Leitern bestehend) geliefert werden. Diese Varianten werden mit "CTSR xxx-TP" bezeichnet.

CTSR-Wandler arbeiten an einer unipolaren +5 VDC Versorgung und haben eine typische Stromaufnahme von kleiner 20mA bei Messung von 300 bzw. 600 mA als nominalen Differenzstrom (CTSR 0.3-P und CTSR 0.6-P Modelle). Sie bieten einen Zugang zur internen Referenzspannung sowie die Möglichkeit zu Selbsttest und Entmagnetisierung.

Modelle mit höherem Nennstrombereich bis zu 3 ARMS sind auf Anfrage erhältlich.

Neben der Gewährleistung der Sicherheit in Photovoltaik-Umrichteranlagen ist die CTSR-Familie von LEM ideal für eine Vielzahl von Anwendungen, wie zum Beispiel Symmetriefehlerdetektion in Wechselrichtern mittlerer Leistung, oder zur Fehlerdetektion im Bereich der Stromerzeugung.

Die Wandler sind nach Norm EN 50178 geprüft und für industrielle Anwendungen mit einer Betriebstemperatur von -40 bis +105 °C einsetzbar. LEM bietet eine 5 Jahres Garantie für jeden Wandler an.

www.lem.com


Aktuelle Termine

Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...
VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px