Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Allgemeine Test- und Messtechnik

Sequid GmbH und Meilhaus Electronic GmbH vereinbaren Partnerschaft

09. Juli 2012 - Die Sequid GmbH aus Bremen ist spezialisiert auf die Zeitbereichsmesstechnik in der Pikosekunden-Domäne, differentielle Impedanz-Messung auf Leiterplatten (bis 10 Gbps), dielektrische Messverfahren im Gigahertz-Bereich sowie anwendungsbezogene Messtechnik im industriellen Maßstab. Meilhaus Electronic nimmt jetzt in einer neuen Partnerschaft mit SEQUID besonders für den Raum Süddeutschland deren Hightech-Produkte für TDR in das Lieferspektrum auf.

Im Wesentlichen sind nun drei Produktgruppen bei Meilhaus Electronic erhältlich:

Das STDR-65 ist ein modulares USB-Gerät für TDR. Mit seiner Anstiegszeit im Pikosekunden-Bereich und einem extrem niedrigen Jitter ist es die optimale Lösung für Labor- und Outdoor-Anwendungen. Das System eignet sich hervorragend zur Vermessung von Wellenimpedanzen auf Leiterplatten, die Signale bis zu 10 Gbps führen. Als optimale Erweiterung steht mit dem Modul STDT-65 ein vollintegriertes System für Transmissions-Messungen zur Verfügung. Neben der bereits erwähnten Messung von Leitungsimpedanzen wird das Gerät zum Beispiel auch eingesetzt zum Testen von elektrischen Übergängen und Steckern, Feuchtemesstechnik in Gebäuden oder der Geologie, Störstellendetektion sowie S11-Streuparametermessung.

Für dielektrische Messungen steht der hochwertige Koaxialsensors SDM-G10 zusammen mit einer bedienerfreundlichen Software zur schnellen Messung der dielektrischen Eigenschaften von Materialien zur Verfügung. Der SDM-G10 Sensor kann bis zu Frequenzen von 10 GHz verwendet werden. Die Software ist sowohl in Kombination mit dem STDR-65 als auch mit marktüblichen Netzwerkanalysatoren und/oder Koaxialsensoren einsetzbar.

Die SMAS-Module (Sequid Modules and Systems) bilden ein modular aufgebautes Baukasten-System aus hochwertigen Komponenten für die Takt- und Impulserzeugung im Pikosekunden-Bereich. Es soll Ingenieuren und Entwicklern ein Werkzeug an die Hand gegeben, um im Bereich der Zeitbereichssysteme den Schritt vom grundlegenden Systemdesign (proof of concept) hin zum voll funktionsfähigen Demonstrator bzw. Prototypen schnell und kostengünstig vollziehen zu können. Viele Laborinstrumente wie zum Beispiel Takt- und Pulsgeneratoren müssen im zweiten Entwicklungsschritt durch preiswerte spezialisierte Komponenten ersetzt werden, um ein lauffähiges und kompaktes aber auch realistisches Systemdesign für potentielle Auftraggeber und Projektträger zu präsentieren. Mit SMAS kann dieser Schritt erheblich abgekürzt werden, indem vorkonzeptionierte Subsysteme verwendet werden. SMAS beinhaltet eng aufeinander abgestimmte, sehr breitbandige Komponenten zum Erzeugung von Taktsignalen (100 kHz bis 1,4 GHz), für die Distribution von Taktsignalen (100 kHz bis 7 GHz), Generierung kurzer Impulse in der Pikosekunden-Domäne (<100 ps), Frequenzteiler/Taktteiler (100 kHz bis 2 GHz), Frequenzzähler (150 MHz bis 9 GHz), DC-Blocks (100 kHz bis 18 GHz) sowie zentrale Ansteuerung der programmierbaren Komponenten.

www.meilhaus.com


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px