Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Allgemeine Test- und Messtechnik

 

Agilent Technologies verbessert Benutzerschnittstelle bei Infiniium-Oszilloskopen

27. Februar 2014 - Agilent Technologies präsentiert eine neue verbesserte Benutzerschnittstelle für seine Echtzeit-Oszilloskope der Familie Infiniium. Agilent will durch eine konsequente Nutzung neuer Bildschirmtechnologien die Dokumentation der Messergebnisse vereinfachen und benutzerdefinierbare Ansichten ermöglichen; dadurch soll sowohl der Nutzwert des Oszilloskops gesteigert als auch der Bedienungskomfort verbessert werden.

Die neue Benutzerschnittstelle der Infiniium-Oszilloskope ermöglicht es dem Anwender, die Messergebnisdarstellung auf mehrere Bildschirme zu verteilen und Fenster, Messdiagramme und tabellarische Messdaten so anzuordnen, wie es für ihn am zweckmäßigsten ist.

Die neue Benutzerschnittstelle kann – als Bestandteil der InfiniiumOffline-Analysesoftware N8900A – auch auf einem PC nachgebildet werden. Die Infiniium-Offline-Software ermöglicht es dem Anwender, seine Messergebnisse jederzeit und an jedem Ort anzuschauen und zu analysieren, auch wenn das Oszilloskop sich woanders befindet oder gerade für andere Messungen benutzt wird.

Die neue Benutzerschnittstelle unterstützt außerdem Lesezeichen (Bookmarks) und Composite-Dateien (zusammengesetzt aus Mess- und Setupdaten, einschließlich Dokumentation) – eine wichtige Neuerung, die es ermöglicht, Messergebnisse schneller und besser als bisher zu dokumentieren. Die auf einem PC laufende Offline-Software erleichtert außerdem den Datenaustausch mit Entwicklungspartnern, Lieferanten und Kunden via USB-Stick, eMail, Web-Konferenz usw.

“Als einer der Ingenieure, die an der Entwicklung der ursprünglichen Infiniium-Benutzerschnittstelle beteiligt waren, kann ich bestätigen, dass wir von Anfang an größten Wert auf Benutzerfreundlichkeit gelegt haben”, sagte Jay Alexander, Vice President und General Manager von Agilents Oscilloscope and Protocol Division. “Auch in das neue Design sind wieder zahlreiche Verbesserungsvorschläge von Kunden sowie Ergebnisse ausführlicher Usability-Tests eingeflossen. Diese Benutzerschnittstelle ist die optimale Ergänzung zu unserer branchenführenden Hardware-Technologie; beide zusammen helfen Ingenieuren, ihre Designaufgaben schneller und komfortabler zu erledigen.”

Die Infiniium-Benutzerschnittstelle bietet zahlreiche Branchen-Neuheiten wie z. B.:

  • Separate, andockbare Fenster für Zeit-, Frequenz- und Protokoll-Messungen, die zu benutzer-definierten Ansichten kombiniert werden können;
  • Gemeinsame Speicherung von Mess- und Setupdaten mit zugehöriger Dokumentation in Composite-Dateien zur Vereinfachung des Datenaustauschs;
  • Offline-Analysesoftware, die die komplette Benutzerschnittstelle eines vollwertigen Echtzeit-Oszilloskops auf einem PC nachbildet und schnelle Navigationsfunktionen sowie leistungsfähige Darstellungs- und Analysefunktionen bereitstellt;
  • Intelligente Marker, die Delta-Werte automatisch aktualisieren und zusammen mit beschrifteten Achsenwerten das Debugging beschleunigen;
  • Transportables, Server-basiertes Lizenzierungsschema, das die Nutzung durch mehrere Teammitglieder erleichtert; (Benutzer können nicht nur Daten untereinander austauschen, sondern auch Nutzungslizenzen für die Applikation untereinander ausleihen).

Die Infiniium Offline-Analysesoftware N8900 ist außerdem die erste PC-basierte Applikation, die die Decodierung aller nachfolgend genannten Protokolle unterstützt: I²C; SPI; RS-232; RS-422; RS-485; UART; JTAG; CAN; CAN (symbolisch); LIN; FlexRay; USB; PCIe(r) gen 1, 2 und 3; MIPI D-PHY und M-PHY; DigRF; 8B/10B; SATA/SAS; HDMI; DDR1, 2, 3 und 4; LPDDR 1, 2 und 3; 64B/66B Ethernet. Diese Decodiermöglichkeiten erleichtern das Debugging von Designs, die serielle Busse enthalten.

Die neue Benutzerschnittstelle ist für Besitzer von aktuellen Infiniium-Oszilloskopen per einfachem OS-Update nachträglich verfügbar. Auf neu gekauften Geräten wird sie ab ca. Mai standardmäßig ausgeliefert. Die Infiniium-Offline-Analysesoftware Agilent N8900A (für PCs) ist sofort verfügbar und kostet in der Grundversion EUR 601.- + MwSt.; es sind zahlreiche Upgrade-Optionen (z.B. für serielle Decodierung) verfügbar.

Ein kurzes Demo-Video ist abrufbar unter: www.youtube.com/watch?v=yMwJgbWKGEY

www.agilent.com/

 



Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px