Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Allgemeine Test- und Messtechnik

 

LabVIEW 2014 mit neuen Funktionen zur Erfassung, Analyse und Darstellung von Daten

15. August 2014 – National Instruments (NI) präsentiert die neueste Version der Systemdesignsoftware LabVIEW 2014. Die Software wurde um neue Funktionen erweitert, die den Anwender beim Erfassen, Analysieren und Visualisieren von Datensätzen unterstützen. Damit lassen sich schneller fundierte Entscheidungen treffen. Einige der Neuerung gehen direkt auf Vorschläge der Anwender zurück.

Mit LabVIEW 2014 führt NI erstmals LabVIEW Suites ein. Diese sind für die Bereiche automatisiertes Testen, Embedded-Steuerung, -Regelung und -Überwachung sowie Hardware-in-the-Loop und Echtzeittests verfügbar. Diese beinhalten für das jeweilige Anwendungsgebiet essentielle LabVIEW-Zusatzpakete sowie weitere Software, wie z. B. alle benötigten Treiber. Dies garantiert einerseits einen vereinfachten Installationsprozess für den Entwicklungsrechner. Andererseits wird sichergestellt, dass Anwendern jede benötigte Software zur Verfügung steht und somit Fehlerquellen, z. B. fehlende Treiber, eliminiert werden. Zusätzlich erhalten Anwender über LabVIEW 2014 Zugang zu fortschrittlichsten Datenerfassungssystemen wie dem robusten, flexiblen CompactDAQ und CompactRIO mit vier Steckplätzen, Software-designten Messgeräten wie einem hochauflösenden Oszilloskop mit acht Kanälen auf Basis von PXI Express oder dem Software-basierten All-in-one-Messgerät VirtualBench.

Neue Funktionen in LabVIEW 2014:

  • NI-DataFinder-Federation-Technologie: Anwender können verteilte Messdaten intuitiv über mehrere Arbeitsgruppen oder standortübergreifend suchen und indizieren lassen.
  • Neue Einsatzmöglichkeiten für Algorithmen: .m-Files können nun direkt auf Linux Real-Time-Systemen und Bildverarbeitungsfunktionen auf FPGAs eingesetzt werden.
  • Data Dashboard for LabVIEW: Anwender können einfach und sicher mobile Benutzeroberflächen zur Visualisierung erfasster Daten erstellen und unabhängig von Zeit und Ort fundierte Entscheidungen treffen, ohne dass die Fachkenntnisse eines Webentwicklers erforderlich sind.

Die neue LabVIEW-Version umfasst 13 von Anwendern angeregte Neuerungen. Außerdem stehen Kunden mit aktivem Softwareservice erweiterte Online-Kurse für LabVIEW-RIO-Anwendungen zur Verfügung. Ferner kann auf neue Werkzeuge im LabVIEW Tools Network zurückgegriffen werden, wie z. B. auf das LabSocket System von Bergmans Mechatronics LLC. Dieses System bietet dezentralen Zugang zu LabVIEW-Anwendungen über einen Desktop-Rechner oder über jeden mobilen Webbrowser ohne dass ein Browser-Plug-in oder eine Runtime-Engine notwendig sind.

www.ni.com/



Aktuelle Termine

Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...
VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px