Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Allgemeine Test- und Messtechnik

Erstes 100 GHz Echtzeit-Oszilloskop am Markt

TLEC LabMaster112. November 2014 - Teledyne LeCroy hat auf der electronica mit dem LabMaster 10-100Zi das erste Oszilloskop mit 100 GHz Echtzeit Bandbreite und einer Abtastrate von 240 GS/s vorgestellt. Die 100 GHz Technologie wurde erstmals im Juli 2013 der Öffentlichkeit gezeigt und 2014 schon auf den Messen DesignCon, OFC und ECOC ausgestellt. Die Technologie im LabMaster 10-100Zi wird für die Entwicklung von Kommunikationssystemen der nächsten Generation, bei Bauteilen mit höchster Bandbreite und in der wissenschaftlichen Grundlagenforschung benötigt.

Der LabMaster 10-100Zi wurde kürzlich von Alcatel-Lucent genutzt, um einen Coherent Optical Receiver für ein 160 GBaud QPSK Signal zu entwickeln.

Der LabMaster 10-100Zi basiert auf der modularen Plattform des LabMaster 10 Zi. Mehrere LabMaster 10 Zi Erfassungsmodule werden mit dem Master Steuermodel betrieben und ermöglichen bis zu 20 Kanäle mit je 100 GHz Bandbreite.

Der LabMaster 10-100Zi kann mit Software Paketen ausgestattet werden, die nahtlos in das Oszilloskop integriert sind. Die schnellsten Signale erfordern meistens benutzerdefinierte Analysen. Aus diesem Grund ist der LabMaster 10-100Zi serienmässig mit dem XDEV Paket ausgestattet, das es ermöglichst, individuelle MATLAB Skripte direkt ins Gerät zu integrieren.

Für die komplette Analyse von komplexen Coherent Optical Signalen wie DP-QPSK und DP-16QAM steht das Optical-LinQ Optical Modulation Analyse Paket zur Verfügung. Zusätzlich führt das SDAIII-CompleteLinQ Paket auf bis zu 4 Kanälen gleichzeitig Analysen und Auswertungen an Augendiagrammen, Jitter und Rauschen durch.

Für Nutzer von Mehrkanal Lösungen stellt die patentiere ChannelSync Architektur des LabMaster 10 Zi sicher, dass die Kanäle extrem synchron sind: <130 fs Kanal-zu-Kanal Jitter ist ein einzigartiger Wert. Eine solche Präzision ist mit konventionellen Methoden der Synchronisation, wie mit einer 10 MHz Clock nicht möglich, aber unerlässlich für Anwendungen, die synchrone Kanäle erforderlich machen wie die optische Modulationsanalyse.

High-Speed O/E Signalanalyse

Telekommunikations-Unternehmen investieren mit Hochdruck in die Entwicklung von Coherent Optical Technologien mit Quadrature Phase Shift Keying (QPSK) und Quadrature Amplitude Modulation (QAM) Schemata. Um die Effizienz von Formaten wie DP-QPSK und DP-16QAM zu untersichen, werden High-Speed Digitizer benötigt.

De-modulierte I & Q-Signale, die mit dem LabMaster 10-100Zi erfasst wurden, können mit der Optical-LinQ Software untersucht werden, oder mit benutzerdefinierten Skripten, die im Oszilloskop ablaufen, auch offline.

Überlegene integrierte Optische Modulationsanalyse

Die Optical-LinQ Software wurde zusammen mit Coherent Solutions Ltd entwickelt und führt eine komplette optische Modulationsanalyse mit dem Oszilloskop durch. Die Option analysiert I&Q Signale vom Receiver des Anwenders. Optical-LinQ beinhaltet eine Bibliothek aus Algorithmen für die Wiederherstellung von I&Q Signalen, die im Anschluss mit einer Reihe von Darstellungsarten und Messungen analysiert werden können. Ein LabMaster 10 Zi Oszilloskop, ein Coherent Solutions QScope-RT Receiver und die Optical-LinQ Software stellen eine komplette OMA Lösung dar.

Nahtlos integrierter benutzerdefinierter MATLAB Code

Mit benutzerdefinierten MATLAB Skripten können spezielle Funktionen in die bestehenden mathematischen Abläufe integriert werden oder als neue Funktionen in Optical-LinQ ergänzr werden, um Daten schon bei der Erfassung direkt zu analysieren. Eigene DSP Codes können in Echtzeit angewendet werden und die Anayse im Anschluss in Darstellungen wie Augendiagramme, Konstellationsdiagramme und parametrsche Messungen umgesetzt werden. Eome MATLAB Analyse kann auch offline durchgeführt werden. Die Daten können einfach über eine Fernsteuerung oder die High-Speed LSIB Schnittstelle auf einen PC übertragen werden.

Der LabMaster 10-100Zi ist das neueste Erfassungsmodul der LabMaster 10 Zi Modellreihe aus modularen Oszilloskopen. Der LabMaster 10 Zi ist eine modulare und flexible Plattform, die vielkanalige Lösungen ermöglicht. LabMaster 10 Zi Oszilloskope bestehen aus einem Master Control Modul (MCM-Zi) mit Display, Steuerung und ChannelSync Clock Architektur – alles wird von einer CPU der Server-Klasse gesteuert. Bis zu 20 Erfassimgsmodule können angeschlossen werden und dadurch bis zu 80 Kanäle mit 36 GHz und 20 Kanäle mit 100 GHz ereicht werden.

Preise

Der LabMaster 10-100Zi ist ab sofort bestellbar und ist ab EUR 868.000 / CHF 1.046.000 erhältlich.

www.teledynelecroy.de/



Aktuelle Termine

Control 2017
09. bis 12. Mai 2017
zur Terminübersicht...
Sensor-Test 2017
10. bis 12. Mai 2017
zur Terminübersicht...
PCIM 2017
16. bis 18. Mai 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px