Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Allgemeine Test- und Messtechnik

Oszilloskop-Tastkopf für Spannungen im Millivolt-Bereich

RS Passiver Tastkopf01. Dezember 2016 - Mit dem neuen passiven 1:1-Tastkopf R&S RT-ZP1X erweitert Rohde & Schwarz das Einsatzgebiet seiner Oszilloskope der R&S RTO- und R&S RTE-Reihe. Da Tastkopf und die Eingangsstufen der Oszilloskope extrem rauscharm sind, eignet sich die Kombination hervorragend zur Messung kleinster Signale bis 1 mV/div, etwa für Power-Integrity-Messungen an integrierten Schaltungen und Komponenten.

Gerade bei Embedded Designs sind die Anforderungen an die Versorgungsspannung stark gestiegen: Entwickler integrieren immer mehr Funktionseinheiten auf engstem Raum und minimieren dabei noch den Verbrauch. Hier sind Power-Integrity-Messungen unverzichtbar. Wenn Entwickler oder Service-Ingenieure an solchen Schaltungen das Rauschverhalten von Komponenten untersuchen, messen sie Signale im Millivolt-Bereich. Um hier aussagekräftige Messergebnisse zu erhalten, benötigen sie einen entsprechend empfindlichen, rauscharmen Tastkopf.

Der neue passive 1:1-Tastkopf R&S RT-ZP1X ist genau auf die Oszilloskope R&S RTE (bis 2 GHz) und R&S RTO1000/2000 (bis 4 GHz) abgestimmt. Für Power-Integrity-Messungen ist die Kombination mit dem R&S RTE die Messlösung mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis im Markt. Die rauscharme Eingangsstufe der Oszilloskope ermöglicht, dass sogar bei 1 MΩ Eingangsimpedanz das Eigenrauschen unter 650 µVpp (1mV/div und 200 MHz Bandbreite) bleibt. Andere Oszilloskope erzielen diese Werte nur bei 50 Ω Eingangsimpedanz.

Mit einer Erfassungsrate von bis zu 1 Million Messkurven/Sekunde erhalten Anwender in kürzester Zeit aussagekräftige Messergebnisse mit Histogramm und allen Signalanteilen. Selbst kleinste Signaldetails können sie in der vergrößerten Ansicht im 16-bit-High-Definition(HD)-Modus analysieren und darauf triggern.

Für die Suche nach eingekoppelten Störsignalen bieten die Oszilloskope zudem eine Hardware-basierte Fast Fourier Transformation (FFT), die praktisch in Echtzeit die Spektrumsdarstellung liefert. So lässt sich zum Beispiel auf einen Blick das eingekoppelte 10-MHz-Signal einer benachbarten Taktleitung identifizieren. Einzigartig ist auch die Zone-Trigger-Funktion, mit der Anwender Ereignisse wie Grenzwertüberschreitungen im Zeit- und Frequenzbereich grafisch separieren können.

Der Tastkopf eignet sich darüber hinaus für die Oszilloskope R&S RTM (bis 1 GHz) sowie R&S HMO (70-500 MHz).

Der passive 1:1-Tastkopf R&S RT-ZP1X ist ab sofort bei Rohde & Schwarz verfügbar.

www.rohde-schwarz.com/



Aktuelle Termine

Intersolar Europe
31. Mai bis 02. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
20. bis 22. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px