Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Allgemeine Test- und Messtechnik

Reed-Relais-Matrixkarte mit hoher Konfigurationsflexibilität

Keithley_373228. Mai 2010 - Keithley Instruments stellt die neue hochdichte Vierfach-Reed-Relais-Matrixkarte Modell 3732 vor. Die Karte mit insgesamt 448 einpoligen „Matrixkoppelpunkten" wurde für automatische Schalt- und Messanwendungen entwickelt, die mehrere Instrumentenverbindungen sowie eine hohe Koppelpunktdichte und hohe Schaltgeschwindigkeit benötigen.

Sie ist damit ideal für den Einsatz in verschiedenen Anwendungen in der Forschung, Entwicklung und im Produktionstest mit hohen Pinzahlen, wie beispielsweise für den Test des Kontaktwiderstands von Karten mit schnellen Speicherschnittstellen oder von IC-Sockeln der nächsten Generation.

Eine Matrix-Konfiguration bietet die größte Test-Flexibilität, da sie eine Verschaltung von mehreren Eingängen mit mehreren Ausgängen erlaubt; eine Matrix ist daher ideal für Anwendungen, in denen das System Verbindungen zwischen mehreren Instrumenten und einem mehrpoligen Bauteil herstellen muss. Das Modell 3732 verfügt über vier Gruppen von schnellen Reed-Relais; jede Gruppe hat vier Zeilen und 28 Spalten (4x28), wodurch sich eine Gesamtzahl von 448 einpoligen Koppelpunkten ergibt. Die Relais können auf unterschiedliche Art konfiguriert werden, so dass die Größe der Matrix einfach auf die jeweilige Anwendung angepasst werden kann. Zum Beispiel erlauben die auf der Karte enthaltenen Gruppen-Konfigurationsrelais eine Konfiguration der Matrixgruppen in Form einer einzelnen 4x112 Matrix oder als zwei isolierte 4x56 Matrizen, wobei keine externe Verdrahtung notwendig ist. Die Karte verfügt zudem über analoge Backplane-Relais, die eine Erweiterung der Spalten über weitere Karten erlauben und zwar bis zu maximal 4 Zeilen mal 672 Spalten in einem einzelnen Grundgerät. Hierzu sind dann insgesamt sechs Matrix-Karten des Modells 3732 erforderlich. Das Modell 3732 unterstützt außerdem eine zweipolige Verschaltung in dem je zwei Relais automatisch zusammengeschaltet werden, so dass sich entweder eine zweifache 4x28 oder eine einzelne 4x56 Konfiguration ergibt.

Auf der Karte kommen trockene Reed-Relais zum Einsatz, die sich sowohl durch ein geringes Kontakt-Potential, als auch einen niedrigen Strom-Offset auszeichnen. Dadurch lassen sich Schaltfehler minimieren, die bei dieser Relaistechnologie oftmals auftreten. Die Relais können Spannungen bis zu 200 V schalten und Ströme bis zu 1,2 A leiten, deutlich mehr als andere hochdichte kartenbasierende Matrixlösungen. Die schnell schaltenden, langlebigen Reed-Relais erreichen eine Schaltgeschwindigkeit von 0,6 Millisekunden und sind für mehr als 109 Schaltoperationen ohne Last ausgelegt. Beide Spezifikationen sind für einen Einsatz in automatischen Testanwendungen wichtig.

Das Modell 3732 verfügt über zwei 78-polige D-Sub-Stecker für Signal- und Konfigurationsverbindungen. Als Zubehör sind passende D-Sub-Kabel und Schraubanschlussklemmen erhältlich. Zudem kann die Garantie auf drei oder fünf Jahre verlängert werden.

 

Serie 3700 System-Switch/Multimeter-Familie

Das Modell 3732 ist die neuste Erweiterung der Familie der System-Switch/Multimeter und Einsteckkarten der Serie 3700. Die Kombinationsinstrumente zeichnen sich durch Schaltfunktionen mit hoher Genauigkeit und Flexibilität sowie durch ein rauscharmes Hochleistungsmultimeter aus. Durch die 7 1/2-stellige Auflösung sind diese kompakten Lösungen ideal für verschiedene Anwendungen in der Forschung- und Produktentwicklung.

Die System-Switch/Multimeter-Instrumente der Serie 3700 wurden für mehrkanalige Tests optimiert und beinhalten mehrere Schnittstellen zur Fernsteuerung (LXI Class B, GPIB und USB), zudem ist eine große Auswahl von Einsteckkarten erhältlich. Ein embedded Grafik-Toolkit auf einer im Instrument integrierten Internetseite ermöglicht eine einfache, mausgesteuerte Systemkonfiguration, Testsequenzierung und Datenanalyse über Ethernet. Die eingebaute Test Script Prozessor (TSP®) Technologie von Keithley bietet durch die Integration einer PC-ähnlichen Funktionalität ins Instrument zudem eine einzigartige Systemautomatisierung, Durchsatz und Flexibilität. TSP-Link ist ein schneller Kommunikationsbus, der die Erweiterung von Systemen bei steigenden Testanforderungen vereinfacht. Werden zusätzlich schnelle I-U-Quellen und Messmöglichkeiten benötigt, dann ist auch eine nahtlose Integration von System-SourceMeter®-Instrumenten der Serie 2600A möglich.

www.keithley.de


Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px