Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Baugruppen- und System-Test

GÖPEL electronic richtet seine Boundary-Scan-Plattform auf Embedded-System-Access aus

02. April 2012 - GÖPEL electronic hat seine Boundary-Scan-Softwareplattform SYSTEM CASCON mit der Version 4.6 neu ausgerichtet, wobei der Schwerpunkt nun auf nicht-intrusiven Test- und Programmierverfahren liegt. Zudem sind eine Reihe grundlegend neuer System-Werkzeuge und Features speziell zur holistischen Entwicklung, Validierung und Ausführung von Embedded System Access (ESA) Projekte hinzugekommen.

„Was vor über 20 Jahren mit Boundary Scan begann, präsentiert sich heute als ein Team von mehr als einem Dutzend einander ergänzender Technologien zum Embedded System Access. Mit unserer weiterentwickelten Softwareplattform sind wir jetzt als erster Anbieter in der Lage, das gesamte Potenzial dieser innovativen Test- und Programmierstrategien in einer vollständig integrierten und organisch gewachsenen Umgebung zusammenzuführen“, freut sich Thomas Wenzel, Geschäftsführer der JTAG/Boundary Scan Division bei GÖPEL electronic. „Dabei legen wir im Unterschied zu anderen Anbietern aber auch besonderen Wert auf hervorragende Integrations- und Interaktionsmöglichkeiten zu den klassischen intrusiven Verfahren wie In-Circuit-Test oder Flying Prober, um unseren Kunden durch Kombinationslösungen einen zusätzlichen Mehrwert an Testqualität zu ermöglichen. Mit dieser Philosophie sehen wir uns für den laufenden Paradigmenwechsel strategisch bestens positioniert“.

Mit dem Release 4.6 erschließt SYTEM CASCON die integrierten Features zum adaptiven Zugriffsmanagement, zur Prozessautomatisierung sowie zur grafischen Projektentwicklung für sämtliche relevanten ESA-Technologien. Besondere Schwerpunkte bilden hierbei neben IEEE 1149.x vor allem Processor Emulation Test (PET), FPGA Assisted Test (FAT), Core Assisted Programming (CAP), FPGA Assisted Programming (FAP) und Chip Embedded Instrumentation. Durch Einsatz eines speziellen dynamischen Daten-Managements wird bei der Ausführung eine echte Fusion zwischen den einzelnen Techniken erzielt − weiterhin sind interaktive Operationen möglich. So können beispielsweise per Boundary Scan spezielle Guarding-Konditionen auf dem Prüfling (UUT) geschaffen werden. Dies ist die Voraussetzung zum gezielten Einsatz von Chip Embedded Instruments gesteuert per ChipVORX. Die notwendige Offenheit der Gesamtlösung wird durch eine unabhängige Modell-Bibliothek für Bauelemente-Beschreibungen, Prozessor-IP und FPGA-IP erzielt. Sie folgt damit konsequent dem Prinzip der per Software rekonfigurierbaren Instrumentierung bis hin zur Hardware-Ebene.

SYSTEM CASCON ist eine von GÖPEL electronic entwickelte professionelle JTAG Boundary Scan Entwicklungsumgebung mit derzeit 47 vollständig integrierten Programmier, Test und Debug Werkzeugen zur Designvalidierung, zum Produktionstest, sowie zum Feld-Service und wird hardwareseitig durch verschiedene Controller wie PicoTAP und ScanBooster, sowie der Hardwareplattform SCANFLEX optimal unterstützt.

Die Auslieferung von SYSTEM CASCON 4.6 hat bereits begonnen und ist für Kunden mit gültigem Wartungsvertrag kostenlos.

www.goepel.com


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...
SPS/IPC/DRIVES 2017
28. bis 30. November 2017
zur Terminübersicht...
emv 2018
20. bis 22. FebruarMärz 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px