Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

Yokogawa präsentiert 5. Generation seines weltweit erfolgreichen Leistungsmessgeräts

Yokogawa-WT30010. Januar 2013 - Mit der neuen WT300 Familie präsentiert Yokogawa die 5. Generation seiner kompakten und weltweit meistverkauften Leistungsmessgeräte. Die WT300 Serie ist als ein-, zwei- oder dreiphasige Variante erhältlich und zeichnet sich durch eine hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit aus. Sie erlaubt Leistungsmessungen mit direkter Strommessung bis zu 40 Aeff.

Die bewährte, einfache Bedienung und eine große Auswahl an Kommunikationsschnittstellen der WT300 Serie unterstützen Entwickler und Hersteller von elektrischen Geräten (z.B. „Weiße Ware“, Beleuchtungssysteme, Klimaanlagen, u.v.m.) bei Tests zur Einhaltung der immer strenger und komplexer werdenden EN- und IEC-Energienormen.

„Mit nahezu 100 Jahren Erfahrung in elektrischer Präzisionsmesstechnik bietet Yokogawa das bereiteste Spektrum vertrauenswürdiger Testlösungen“ sagt Terry Marrinan, Yokogawa’s Vice President, Test & Messtechnik, für Europa & Africa. „Unsere äußerst erfolgreiche und große Familie von Leistungsmessgeräten – vor allem der Vorgänger WT200 – unterstützt die Anwender verschiedenster Branchen, ihre Produkte zu optimieren. Wir sind sicher, dass die neue WT300 Serie die Erwartungen unserer Kunden ins Sachen Qualität, Genauigkeit und Benutzerfreundlichkeit übertreffen wird.“

Eine Besonderheit der neuen WT300 Serie ist die garantierte Genauigkeit ab 1% im gesamten Messbereich. Diese Präzision ist essentiell für den Einsatz bei Standby-Leistungsmessungen. Der weite Strommessbereich von wenigen Milliampere bis zu 40 Aeff erlaubt die Anwendung in unterschiedlichsten Bereichen.

Neue Schnittstellen erweitern die Integrationsmöglichkeiten der WT300 Serie in Laborprüfstände und automatisierte Produktionsanwendungen. USB und GPIB oder RS232 gehören bei Yokogawa zum Standard. Ethernet ist als Option erhältlich.

Zusätzlich zu der normalen Leistungsmessung mit allen notwendigen, physikalischen Größen bieten die neuen Modelle die simultane Oberwellenanalyse bis zur 50. Harmonischen. Dadurch kann die Gesamtdauer der Messungen reduziert und Prüfprozesse verkürzt werden.

Höchste Genauigkeit garantiert Yokogawa mit seinem eigenen Zentrallabor für Europäische Standards in den Niederlanden und durch zertifizierte Kalibrierdienstleistungen nach nationalen und internationalen Normen.

Zu den weiteren Merkmalen der neuen Leistungsmesser gehören eine Bandbreite von DC 0,5 Hz bis 100 kHz (bis zu 20 kHz für 40 Aeff beim WT310HC) und eine Auto-Range-Funktion für Standardmessungen und Integration.

Eine WTViewerFreePlus-Software, zur Speicherung der gemessen Werte (numerische, harmonische und graphische) über die verschiedenen Schnittstellen auf dem PC, ist kostenlos erhältlich. Ebenso eine Software für die Standby-Messung zur Einhaltung der Standards IEC623001 Ed2.0 und IEC62018 oder für Wellenformen mit Crestfaktor 5 und höher wird von Yokogawa kostenlos zur Verfügung gestellt.

http://tmi.yokogawa.com/de/



Aktuelle Termine

LOPE-C 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
emv 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
Control 2017
09. bis 12. Mai 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px