Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

Trigger- und Decoder-Lösung für CAN Flexible Data (FD) Rate

18. August 2014 – Teledyne LeCroy präsentiert die erste CAN Flexible Data (FD) Rate Trigger- und Decoder-Lösung als Erweiterung der bereits bestehenden Testlösungen für CAN, LIN, FlexRay, SENT, MOST und BroadR Reach. Der CAN FD Trigger und Decoder bietet Entwicklungsingenieuren einen bisher nicht möglichen Einblick in ihre Systeme durch die korrelierte Darstellung der physikalischen und logischen Ebene eines Signals in einer einzigen Anzeige.

Der CAN FD Trigger isoliert Frame IDs, spezifische Dateninhalte, Remote Frames und Error Frames. Die Decodierung wird dabei mit einer farblichen Überlagerung dargestellt, so dass der Anwender auf einen Blick die einzelnen Komponenten einer erfassten CAN FD Nachricht wie Frame ID, Status und Daten Bits identifizieren kann.

Zusammen mit dieser einzigartigen Darstellung der decodierten Daten bietet Teledyne LeCroy die Möglichkeit, bis zu vier serielle Busse gleichzeitig zu decodieren. Dabei kann es sich auch um eine Kombination von verschiedenen Protokollen wie z.B. dem klassischen CAN und dem neuen CAN FD handeln. Die decodierten Daten werden zusätzlich in einer interaktiven Tabelle angezeigt. Interaktiv bedeutet, dass durch Auswahl einzelner Einträge in der Tabelle der entsprechende Bereich im Signal automatisch vergrößert dargestellt wird. Langwieriges Scrollen durch den Datenstrom ist nicht mehr notwendig. Zusätzlich gibt es eine Suchfunktion in der Zoomdarstellung, um rasch eine spezifische Frame ID oder einen Dateninhalt zu finden.

Führend in Trigger- und Decoder-Lösungen für die Automobilindustrie seit 2004

Teledyne LeCroy ist der Pionier für Trigger- und Decoder-Lösungen für die serielle Datenübertragung mit der Vorstellung des originalen CAN Trigger und Decoders in 2004. Seit dieser Zeit wird der patentierte Algorithmus verwendet, um die physikalische Ebene eines seriellen Datensignals zu analysieren und die decodierten Daten darzustellen. Dies führt zu einer erheblichen Vereinfachung der Entwicklung und der Untersuchung von Systemen in der Automobilindustrie unter Verwendung der Codierungen LIN, FlexRay, SENT und nun auch CAN FD. Zusätzlich zu den Standards in der Automobilindustrie bietet Teledyne LeCroy eine breite Auswahl an Seriell-Bus Triggern und Decoder von I2C und UART bis zu USB 3.0 und PCIe Gen3.

Was ist der CAN Flexible Data (FD) Rate?

CAN FD ist die nächste Generation des populären CAN-Standards. Da CAN die Grenzen der Bandbreite für Übertragungen erreicht, bietet der CAN FD höhere Bit-Raten und eine größere Anzahl von Datenpaketen. Der CAN FD erreicht mit einer Bit-Rate bis zu 10 Mbit/s eine deutlich höhere Übertragungsrate als der klassische CAN mit maximal 1 Mbit/s. Die Datenpakete des CAN FD können aus bis zu 64 Bytes bestehen, während beim CAN nur 8 Bytes möglich sind.

Preise und Verfügbarkeit

Der CAN FD Trigger und Decoder ist für eine breite Palette von Teledyne LeCroy Oszilloskopen erhältlich und wird zum US-Listenpreis von EUR 2.990 angeboten. Anwender von Teledyne LeCroy Oszilloskopen, die bereits über einen klassischen CAN Trigger und Decoder verfügen, können ihr System auf den CAN FD Trigger und Decoder upgraden.

www.teledynelecroy.com/



Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px