Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

Bis zu 8 SENT-Signale gleichzeitig auslesen

CGS-SENT23 Januar 2015 - Die CGS GmbH hat die im November vorgestellten CGS ISRM Module um eine integrierte direkte Trigger-Option erweitert. Das auf der CompactRIO (cRIO) Plattform von National Instruments basierende Modul kann bis zu 8 asynchrone SENT-Signalen auslesen. Es ist damit das derzeit weltweit erste und einzige Modul mit einem derartigen Funktionsumfang. SENT (Single Edge Nibble Transmission) ist eine digitale Schnittstelle für die Kommunikation von Sensoren und Steuergeräten vorwiegend in der Automobilelektronik. Es handelt sich um eine unidirektionale, asynchrone Spannungsschnittstelle, die drei Leiter benötigt.

Da die Verbreitung im Automotive Bereich schnell vorangeschritten ist, und sich innerhalb der letzten Jahre immer neue Anwendungsbereiche ergeben haben, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis Sensoren mit SENT-Bus auch in anderen Branchen erfolgreich eingesetzt werden.

Mit den hier vorgestellten Modulen lassen sich unterschiedlichste Anforderungen des Kunden erfüllen. Das neue Intelligent Sensor Read Module (CGS ISRM) gibt es in einer Ausführung mit 4 sowie 8 Kanälen. Der verbaute FPGA dekodiert die Messwerte in Echtzeit und liefert diese als ASCII Werte an das cRIO-System. Dies geschieht ohne Datenverlust, über alle Kanäle parallel und einer Tick-Time von 3 us. Die aufbereiteten Daten können dann an einen Host via Ethernet/EtherCAT übergeben werden. Durch die Intelligenz des CGS ISRM Modules wird der FPGA des cRIO-Erweiterungschassis nur mit circa 10% belastet, somit ist es nun möglich 8 Module in einem cRIO-Chassis zu betreiben. Daraus resultierend, ist ein paralleler 64 Kanalbetrieb ohne Datenverlust möglich, ohne dass ein Real-Time fähiges Chassis eingesetzt werden muss.

Als Zusatzoptionen stehen SPC Modus und Triggerung zur Verfügung. Durch die einzigartige Möglichkeit der Triggerung direkt auf die asynchronen SENT Daten kann über eine eigene Leitung für jeden Kanal ein Triggersignal ausgegeben werden. Dieses wird unmittelbar nach dem SENT-SYNC-Impuls gesetzt (optional auch nach Nachrichtenende des vorangegangenen Datensatzes inklusive PAUSE-Puls) und somit direkt nach (oder vor) der Datenerfassung im Sensor. Dies versetzt den Anwender in die Lage den SENT-Wert synchron mit einer Referenz zu vergleichen. Bei jedem Modul kann der Anwender die Tick-Time sowie Nibble Anzahl einstellen. Durch die hohe Performance des CGS ISRM Modules ist es sogar möglich eine Tick-Time kleiner 3 us einzustellen. Das CGS ISRM kann je nach Bedarf mit den verfügbaren Optionen und Kanalanzahl bestellt, und somit in jedem Bereich von der Entwicklung bis hin zur Fertigung kostenoptimiert eingesetzt werden. Im Lieferumfang sind LabVIEW Treiber enthalten.

www.cgs-gruppe.de/



Aktuelle Termine

Intersolar Europe
31. Mai bis 02. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
20. bis 22. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px