Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

3D AOI-Prüfung von Lötstellen

Goepel Meniskus20. April 2015 - Die Inspektions-Software PILOT 6 der AOI-Systeme von GÖPEL electronic bietet mit ihrem erweiterten Funktionsumfang die Möglichkeit der dreidimensionalen Prüfung von Lötstellen an Chip-Bauelementen und IC-Pins. Die vom integrierten Messmodul 3D•EyeZ generierten Daten der Oberflächentopografie können dazu in vielfältiger Hinsicht ausgewertet werden, um die Qualität des Lötmeniskus zu ermitteln. Es besteht u.a. die Möglichkeit die Höhe des Lotanstiegs am Bauteil bzw. am Pin zu messen, sowie die mit Zinn benetzte Fläche auf dem Pad und das Lotvolumen an sich zu bestimmen.

Anhand von vorgegebenen Toleranzgrenzen erfolgt für die einzelnen Parameter die Gut-/Schlecht-Entscheidung für die Lötstelle bzw. das Bauteil. Zusätzlich zur 3D-Lötstellenvermessung werden auch Lagerichtigkeit des Bauteils sowie Fehlbestückung anhand der Bauteil-Dimensionen geprüft. Alle Funktionen sind nach dem Baukastenprinzip individuell erweiterbar und bieten dadurch höchste Flexibilität. Dem Anwender steht auf dieser Basis eine umfangreiche Bibliothek mit vordefinierten Toleranzen für sämtliche SMD-Bauteile zur Verfügung.

Die 3D-Funktionalität, basierend auf dem Sensormodul 3D•EyeZ, ist Bestandteil der völlig neuen AOI-Systemsoftware PILOT 6. Zusätzlich liegen die Schwerpunkte dieser Version in komfortabler und schneller Prüfprogrammerstellung gepaart mit höchster Inspektionssicherheit und Flexibilität für den Nutzer.

Gegenüber den Vorgängerversionen handelt es sich hierbei um eine von Grund auf neu entwickelte Systemsoftware. Hauptaugenmerk lag bei der Entwicklung auf der Optimierung der internen Strukturen, um einen fließenden und leicht verständlichen Bedienablauf vom Datenimport bis hin zur Anpassung und Optimierung von Prüfprogrammen zu ermöglichen. Kombiniert wurde dieses komfortable Bedienkonzept zusätzlich mit 3D-Darstellungen von Bauelementen und Prüfprogrammen zur realitätsnahen Visualisierung der einzelnen Arbeitsschritte.

Highlight der neuen Version 6 ist der integrierte SmartGuide – ein Bedienkonzept zur extrem einfachen Prüfprogrammerstellung auch für ungeübte Anwender. Die Handhabe ist dabei vergleichbar simpel wie der Umgang mit einem Smartphone: klare und übersichtliche Benutzerführung in vertrauter Optik via Touch-Screen, vom Datenimport bis zur Inspektion. Selbst ohne Vorkenntnisse lassen sich gewünschte Prüfprogramme in Windeseile erstellen.

www.goepel.com/



Aktuelle Termine

Intersolar Europe
31. Mai bis 02. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
20. bis 22. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px