Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

Kompakte Breitbandverstärker für Automotive und Mobilfunk

RS Breitbandverstärker10. März 2016 - Mit der D-Serie erweitert Rohde & Schwarz seine Breitbandverstärkerfamilie R&S BBA150 um den Frequenzbereich von 690 MHz bis 3,2 GHz und Leistungen bis zu 800 W. Damit ist das Verstärker-Portfolio des Unternehmens auch für Tests im Automotive- und Mobilfunkbereich einsetzbar. Die kompakten und leichten Geräte verfügen über modernstes Verstärkerdesign. Die Modelle der neuen Serie sind in den Leistungsklassen, 30 W, 60 W, 110 W, 200 W, 400 W und 800 W erhältlich.

Die D-Serie der Verstärkerfamilie R&S BBA150 zeichnet sich durch eine hohe Leistungsdichte aus und wendet sich damit vor allem an die Automotive- und Mobilfunkbranche. Bis zu 200 W finden in einem Tischgerät von 4 Höheneinheiten Platz. Insgesamt ist eine Leistung bis zu 800 W über den Frequenzbereich von 690 MHz bis 3,2 GHz möglich. Dabei sind beide Frequenzbänder von 1,2 bis 1,4 GHz sowie 2,7 bis 3,2 GHz, wie sie für Automotive-Radar-Pulstests mit hoher Feldstärke nötig sind, in nur einem Verstärker integriert. Mit einem Frequenzbereich ab 690 MHz treffen die Verstärker auch die Anforderungen der mobilen Kommunikationsstandards LTE, GSM700, UMTS und WLAN. Die hohen Leistungen sind bei Compliance-Tests in EMV-Laboren gefragt. Anwender in Forschung und Entwicklung können die Verstärker für Robustheits- und Precompliance Tests einsetzen. In der Produktion stehen sie für Device- und Produkt-Tests zur Verfügung.

Die Breitbandverstärker der R&S BBA150-Familie lassen sich aufgrund der kompakten und modularen Bauweise zu kompletten Systemen nach dem Baukastenprinzip aufbauen. Sie sind hoch verfügbar, da sie ausgesprochen tolerant gegenüber Fehlanpassung sowie robust gegen HF-seitigen Kurzschluss oder einen offenen HF-Ausgang sind. Das beugt Ausfällen vor und spart somit Kosten. Auch die Bedienung des R&S BBA150 ist flexibel. Sie erfolgt je nach Szenario wahlweise direkt am Gerät über Display und Tasten. Er lässt sich aber auch automatisiert per Fernsteuerschnittstelle oder über einen Web-Browser steuern.

Je nach Anforderung des Messaufbaus lässt sich der R&S BBA150 optimal skalieren und konfigurieren. Das modulare Konzept ermöglicht eine spätere Erweiterung der Leistung sowie des Frequenzbereichs und sichert die getätigten Investitionen. Das weltweite Service-Netz von Rohde & Schwarz hat sowohl die Module als auch Ersatzteile im Servicefall verfügbar.

Alle Verstärker werden auf einer Fertigungslinie in einem der modernsten Werke Europas als Serienprodukt gefertigt. Das prämierte Rohde & Schwarz-Werk in Teisnach im Bayerischen Wald bietet eine überlegene Fertigungstiefe. Automatisierte Endprüfplätze sorgen dafür, dass nur Geräte mit vollständigen Daten das Werk verlassen.

Die neuen R&S BBA150-Modelle der D-Serie sind ab sofort verfügbar.

www.rohde-schwarz.com/



Aktuelle Termine

LOPE-C 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
emv 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
Control 2017
09. bis 12. Mai 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px