Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

Schnellere 3D-Röntgeninspektion durch neues Achsensystem

Goepel AXI30030. Mai 2016 - GÖPEL electronic hat eine neue Version des Röntgeninspektionssystems X Line·3D vorgestellt. Die neue Geräteserie 300 ist eine Komplettlösung zur automatischen Inspektion doppelseitig bestückter Baugruppen in Kombination von 3D AXI und AOI. Wesentliche mechanische Neuerungen und eine Überarbeitung der Systemsoftware erhöhen die Prüfgeschwindigkeit für noch höhere Taktraten bei noch geringerer Wartungsanfälligkeit.

In die Röntgensysteme der X Line·3D Serie 300 wurde ein grundlegend überarbeitetes Achssystem integriert. Dadurch wurden die mechanischen Voraussetzungen für eine erhöhte Geschwindigkeit und noch schnellere Bildaufnahmezeiten geschaffen. Weiterhin wurden elektrische und mechanische Komponenten noch weiter vereinheitlicht und vereinfacht, was einen noch besseren und schnelleren Zugriff im Wartungsfall ermöglicht.

Neben den mechanischen Veränderungen flossen auch zahlreiche Neuerungen der Software in die Serie 300 ein. So ermöglicht beispielsweise der intelligente 2D-Modus eine Prüfung einseitig bestückter Baugruppen ohne die typische Verzerrung der Röntgenbilder. Auf diese Weise ist eine einheitliche Bauteilprüfung an jeder Stelle des Bildfeldes möglich. Kunden eines 3D-Systems können die Option auf Wunsch aktivieren. Bei Neuanschaffung eines reinen 2D-Systems ist ein Upgrade auf dreidimensionale Inspektion für doppelseitig bestückte Baugruppen im Nachgang möglich.

Die Systemsoftware PILOT AXI verfügt in ihrer neuesten Version über ein verbessertes Offline-Programmierkonzept. Alle für die Prüfprogrammerstellung notwendigen AXI- und AOI-Daten werden einmalig am System aufgenommen. Durch eine neue Debug-Statistik können Prüfprogramme noch schneller und effizienter erstellt und debugged werden. Neue Algorithmen in der Software des X Line·3D bieten verbesserte Erkennung von Lotperlen sowie Head-in-Pillow-Fehlern unter BGAs.

www.goepel.com/



Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2017
28. bis 29. März 2017
zur Terminübersicht...
LOPE-C 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
emv 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px