Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Baugruppen- und System-Test

Direkter Steuergerätezugriff über CAN FD

dSpace CAN FD08. Juni 2016 - dSPACE hat seine umfangreiche Rapid Control Prototyping (RCP)-Werkzeugkette um noch mehr Möglichkeiten zur Nutzung des Datenbusstandards CAN FD erweitert. Durch die Unterstützung des XCP-Standards für CAN FD ermöglicht dSPACE ein performantes Steuergeräte-Bypassing sowie den Netzwerkzugriff mit deutlich höherer Bandbreite im Vergleich zum klassischen CAN-Bus.

Auch für das Steuergeräte-Bypassing über XCP unterstützt dSPACE nun den CAN-FD-Bus-Standard. Im Vergleich zum traditionellen Bypassing über CAN lassen sich damit schneller größere Datenmengen synchron zwischen Steuergerät und Rapid-Control-Prototyping (RCP)-System, zum Beispiel einer dSPACE MicroAutoBox II, austauschen. Durch die Nutzung der am Steuergerät und am dSPACE RCP-System bereits vorhandenen CAN-FD-Schnittstellen ist keine zusätzliche Hardware erforderlich. Wie gewohnt können alle Einstellungen zur Implementierung des Bypassing-Modells auf dem Prototyping-System über das etablierte RTI Bypass Blockset vorgenommen werden. Durch die ergänzende Unterstützung des CAN-FD-Standards für das Bypassing haben dSPACE Kunden nun eine weitere attraktive Möglichkeit bei der Auswahl der optimalen Bypassing-Schnittstelle für ihr spezielles Projekt.

DCI-CAN2 ermöglicht Buszugriff vom Host-PC

Mit dem neuen DCI-CAN2-Kommunikationsinterface ist der Zugriff auf CAN/CAN-FD-Steuergeräte-Netzwerke auch ganz bequem über einen PC möglich. Über die USB (Universal Serial Bus)-Schnittstelle des Host-PCs übernimmt das kompakte und robuste DCI-CAN2 die gesamte Kommunikation mit dem Busnetzwerk. Mithilfe des Bus Navigators in ControlDesk lassen sich so optimal CAN/CAN-FD-Daten überwachen und für die Analyse und Diagnose auf dem Host-PC visualisieren. Da das DCI-CAN2 direkt über den USB-Anschluss mit Strom versorgt wird, sind für den Betrieb der Schnittstelle keine weiteren Anschlusskomponenten notwendig.

www.dspace.com/



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...
TUZ Freiburg
04. bis 06. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px