Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

JTAG/Boundary Scan Erweiterung für TAKAYA Flying Prober

Takaya APT 1400F15. Dezember 2016 - GÖPEL electronic und SYSTECH Europe haben eine JTAG/Boundary Scan Integration für die TAKAYA Flying Probe Tester (FPT) APT-1400F entwickelt. Die Lösung basiert auf einer vollständigen Integration der Boundary Scan Hardware SCANFLEX sowie der Software SYSTEM CASCON. In Kombination mit dem Flying Probe Tester von TAKAYA wird somit eine kosten- und zeiteffiziente Plattform zum Test elektrischer Baugruppen in der Produktion geboten.

Bei dieser Kooperation geht es nicht nur darum, beide Prüfverfahren innerhalb einer einzelnen Teststation auszuführen. Vielmehr sollen beide Systeme durch eine tiefgreifende Interaktion voneinander profitieren und dem Anwender einen erheblichen, qualitativen Mehrwert für die gesamte Prüfstrategie bieten. So können beispielsweise die verfahrbaren Probes im Boundary Scan Test genutzt werden, um zusätzliche Testpunkte einzubeziehen. Daraus resultiert eine höhere Prüftiefe und eine detailliertere Diagnose. Die Verzahnung der Software beider Systeme sorgt dafür, dass beide Prüfverfahren in einem gemeinsamen Testplan verwaltet werden können und einen gemeinsamen Testreport generieren.

„Schon seit langer Zeit kooperiert GÖPEL electronic mit TAKAYA als Hersteller des weltweit ersten Flying Probe Testsystems“, sagt Boris Opfer, Produktmanager, ICT Sales und Technical Services, SYSTECH Europe. „Wir greifen auf eine mehr als 30-jährige Expertise mit mehr als 2.000 installierten Systemen zurück. Mit GÖPEL electronic als Boundary-Scan-Pionier an unserer Seite bieten wir dem Kunden gemeinsam eine nachhaltige Prüfstrategie mit geringen Kosten.“

Das notwendige Hardware-Paket für die Integration besteht aus einem PCIe Boundary Scan Controller, einem TAP-Transceiver sowie einem I/O-Modul, welches mithilfe eines vorkonfigurierten Steckers mit den verfahrbaren Probes verbunden wird. Dieser Aufbau kann problemlos in bestehende Systeme integriert werden.

www.goepel.com/



Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2017
28. bis 29. März 2017
zur Terminübersicht...
LOPE-C 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
emv 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px