Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Baugruppen- und System-Test

In-System Emulationstechnik für Microchip Mikrocontroller

17. März 2010 - GÖPEL electronic hat für seine Emulationstechnologie VarioTAP® eine spezielle Modellbibliothek für die High Performance Mikrocontroller PIC32MX mit MIPSTM Core von Microchip entwickelt. Die als VarioTAP®-Modell bezeichneten Bibliotheken sind modular als intelligente IP strukturiert und ermöglichen eine vollständige Fusion von Boundary Scan Test und JTAG Emulation.

Auf dieser Basis können auch die On-Chip Flash der PIC32MX Typen In-System programmiert werden. Außerdem unterstützt VarioTAP® interlaced Bus Emulation Tests (BET) und System Emulation Tests (SET) für erweiterte JTAG Boundary Scan Funktionalität. „Die jetzt verfügbaren Portierung von VarioTAP auf die leistungsstarken Mikrocontroller der PIC32MX Familie von Microchip ermöglicht vielen unserer Kunden insbesondere aus den Bereichen Industriesteuerungen, Telekommunikation, Automotive und embedded völlig neue Test- und Programmierstrategien einzusetzen", freut sich Bettina Richter, Corporate Marketing Manager bei GÖPEL electronic. „Dadurch schafft unsere Lösung wichtige Grundlagen um sowohl die Testqualität entscheidend zu verbessern, als auch Kosteneinsparungen in der Produktion zu erzielen."

Die VarioTAP IP-Modelle für die PIC32MX Mikrocontroller von Microchip unterstützen sowohl die Flash-Programmierung über den nativen MIPS Prozessor-Core, als auch eine Vielzahl von Emulationstestfunktionen.

Die adaptive Streamingtechnik der TAP-Signale eröffnet die Möglichkeit in einem Testprogramm Emulationstests parallel oder interaktiv zu Boundary Scan Tests auszuführen, wobei die Zahl der TAP nicht begrenzt ist. Unter Nutzung der Hardwareplattform SCANFLEX® sind dadurch beispielsweise bis zu acht TAP unabhängig und simultan zu anderen I/O Ressourcen ansteuerbar. Bei der Programmierung der Embedded Flash erfolgt die Script-Generierung ebenfalls automatisch. Die IP-Funktionen zur Busemulation und zur Systememulation ermöglichen einen funktionalen Test von On-Chip Interfaces ohne vorherige Flash-Firmware-Programmierung, sowie die Ausführung von kundenseitig definierten Programmcodes.

Der Einsatz von VarioTAP® verlangt vom Anwender weder fachspezifisches Hintergrundwissen, noch zusätzliche Entwicklungswerkzeuge und auch keine prozessorspezifischen Pods, was die Handhabung einfach und unkompliziert macht.

Durch die OEM-Kooperation mit allen führenden Anbietern von In-Circuit-Testern (ICT), Manufacturing Defect Analyzers (MDA), Flying Probern (FPT) und Funktionstestern (FCT) steht die neue Lösung auch sofort für die Produktion zur Verfügung.

Die neuen VarioTAP® IP-Modelle werden von der Boundary Scan Software SYSTEM CASCONTM ab Version 4.5.1 standardmäßig unterstützt und genauso wie die Systemsoftware per Lizenzmanager freigeschaltet. SYSTEM CASCONTM ist eine von GÖPEL electronic entwickelte professionelle JTAG/Boundary Scan Entwicklungsumgebung mit derzeit über 40 vollständig integrierten ISP-, Test- und Debug-Werkzeugen. Hardwareseitig kann VarioTAP® in Verbindung mit den Controllern der SCANBOOSTER® Serie, sowie der Hardwareplattform SCANFLEX® eingesetzt werden.

http://www.goepel.com


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...
SPS/IPC/DRIVES 2017
28. bis 30. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px