Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Baugruppen- und System-Test

Wireless-Testlösung für IoT-Geräte

05. April 2017 - Spirent Communications hat mit Elevate IoT ein neues Produkt für das Testen von mobilen Anwendungen im Umfeld des Internet-of-Things (IoT) vorgestellt, einschließlich durchgängiger Cloud-Server-Verbindungen, der Prüfung von Sicherheitsschwachstellen und der Lebensdauer von Batterien. Das kompakte und flexible Produkt wird über die Spirent Elevate Plattform bedient und adressiert kritische Bereiche bei der Integration von 3G, LTE und neuer Drahtlos-Technologien in IoT-Geräte.

Innovative IoT-Entwickler setzen zunehmend auf die Kommunikation ihrer Anwendungen über Mobilfunknetze. Daraus entstehen neue Möglichkeiten etwa im Hinblick auf die Service-Qualität, die Sicherheit der Schnittstellen und eine breitere Abdeckung. Auf der anderen Seite stellt die Mobilfunkübertragung auch komplexe Herausforderungen.

Das Testen von Life-Netzwerken unterliegt mehreren Begrenzungen. Der Datentransfer ist zwischen dem Gerät und dem Cloud-Server nicht sichtbar, das entsprechende Einsatznetzwerk kann am Ort der Entwicklung nicht verfügbar sein, und es gibt keine Möglichkeit, die Netzwerkeinstellungen zu kontrollieren. Spirent Elevate bietet einen einfachen Zugang zu einer kontrollierbaren laborbasierten Testumgebung und ermöglicht es Entwicklern dadurch, spezifische Anforderungen wiederholbar zu testen.

Verschiedene Ereignisse einschließlich breit angelegter DDoS-Attacken haben die Verwundbarkeit von IoT-Geräten demonstriert und damit die Notwendigkeit für Entwickler unterstrichen sicherzustellen, dass ihre Geräte gegenüber bekannten Schwachstellen geschützt sind. Die Elevate IoT Testlösung ermöglicht den Zugang zu den Services der Spirent Security Labs einschließlich der Teams erfahrener Sicherheitsexperten mit dem Angebot umfassender Prüfung, Penetrationstests und Monitoring-Services für eingebundene Geräte.

Viele IoT-Geräte arbeiten für lange Zeit an schwer zugänglichen Plätzen und machen es damit unabdingbar, dass die Batterien unter unterschiedlichsten Bedingungen wie erwartet funktionieren. Die Elevate IoT Device-Testlösung ermöglicht es Entwicklern, die Lebensdauer von Batterien mit realen Nutzungsprofilen vorherzubestimmen.

Die IoT Geräte-Testlösung von Spirent ist ein integrierter Baukasten von Werkzeugen in einem kompakten Netzwerk-Emulator und ermöglicht wiederholbare Mobilfunktests in jedem Hardware- oder Software-Lab, einschließlich der Möglichkeit, die Netzwerke von Service-Providern in einem portablen Desktop-System nachzubilden.

„Für IoT-Entwickler, kann es sehr komplex werden, sich in der Mobilfunktechnologie zu bewegen, die Herausforderungen an die Stromversorgung zu bewältigen und den Sicherheitsbedrohungen Rechnung zu tragen“, erklärt Saul Einbinder, Vice President New Venture Development bei Spirent. „Wir wollen Entwicklern, Betreibern und Service-Providern dabei helfen, ihre IoT-Lösungen zu optimieren und schneller an den Markt zu bringen und gleichzeitig die engen Budgets einzuhalten.“

www.spirent.com/



Aktuelle Termine

Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...
VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px