Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Bauteil-/Halbleiter-Test

Temperatur- und Druck-Stimulus für Test von Drucksensoren

Advantest EVA100 P Model21. Dezember 2015 – Advantest stellt die Temperatur- und Druck-Stimulus-Einheit HA7200 vor. Diese wurde speziell für eine genaue Temperatur- und Druck-Stimulierung beim Endtest von Drucksensoren entwickelt. Bis zu vier Sensoren können in einer kleinen Kammer unter Temperatur geprüft werden, die anhand der Dual-Fluid-Technologie der Advantest Testhandler gesteuert wird. Der HA7200 erlaubt eine schnelle und hochgenaue Einstellung von Temperatur und Druck und verbessert dadurch die Zykluszeit und Genauigkeit der Abgleich- und Inspektionsprozesse deutlich.

In Verbindung mit dem Advantest EVA100 Messsystem lässt sich so eine Sensor-Testzelle realisieren. Das neue HA7200 System wurde bereits von Denso Corporation im Produktionstest von Drucksensoren für Kraftfahrzeuge evaluiert und freigegeben.

"Die zunehmende Komplexität und hohen Kosten für die Realisierung von Sensor-Testumgebungen waren ein zentrales Thema für unser Unternehmen", sagt Imai Masato, Director of Device Manufacturing Section bei Denso. "Aufgrund des exzellenten Konzepts kann die Advantest Sensor-Testzelle von der Design-Evaluierung, über das Prototyping bis hin zur Serienfertigung verwendet werden. Dadurch sollen die Durchlaufzeiten (TAT) in unserer Qualitätssicherung und Sensorentwicklung verkürzt werden."

Sensoren werden in Automobilanwendungen immer wichtiger und helfen den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen zu senken, sowie die Sicherheit und den Komfort im Auto zu verbessern. Effiziente Testlösungen sind nicht nur erforderlich, um die Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Sensoren über einen großen Temperaturbereich sicherzustellen. Diese sollen auch den Arbeits- und Wartungsaufwand der Anlagen reduzieren. Durch die Kombination des HA7200 Systems mit dem EVA100 Tester und seiner intuitiven Software sowie den sehr schnellen und hochgenauen Messfunktionen lässt sich eine Sensor-Testzelle mit hoher Flexibilität und Skalierbarkeit realisieren.

Das EVA100 System zeichnet sich durch eine skalierbare Architektur mit ausgezeichneten Messmöglichkeiten und eine intuitive Bedienung aus. Durch die All-in-One-Fähigkeiten, die sich vom Design bis zur Serienfertigung einsetzen lassen, trägt das EVA100 zur Verkürzung der Time-to-Market von neuen Bauteilen bei. Mit der analogen Spannungs- und Stromquelle, dem Pattern-Generator, dem Oszilloskop und den anderen Funktionen ist dieses System mit allem ausgestattet, was für die Bauteil-Evaluierung in einer kompakten Lösung benötigt wird. Durch die intuitive Bedienoberfläche werden keine Programmierkenntnisse benötigt, was eine effizientere Evaluierung vom Design bis zur Massenfertigung ermöglicht.

Advantest präsentiert die Temperatur- und Druck-Stimulus-Einheit HA7200 auf der SEMICON Japan 2015, die vom 16. bis 18. Dezember 2015 im Tokio Big Sight Veranstaltungszentrum stattfindet.

www.advantest.de/



Aktuelle Termine

Intersolar Europe
31. Mai bis 02. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
20. bis 22. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px