Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Service/Wartung/Installations-Test

Portables OTDR mit verschiedenen automatischen Messmöglichkeiten

Yokogawa-AQ728024. September 2014 - Das neue Yokogawa AQ7280 portable OTDR (Optical Time Domain Reflectometer) bietet eine ideale Kombination von Messautomatisierung, einfacher Bedienbarkeit und zuverlässiger Technik, um eine schnelle und präzise Charakterisierungen von Multimode- und Singlemode-Fasern durchzuführen. Die Akkukapazität reicht dabei für bis zu 10 Stunden Dauerbetrieb.

Das AQ7280 basiert auf einer modularen Technik welche es ermöglicht, das Gerät sowohl für lokale Netze, für FTTH Netze als auch für die Weitverkehrstechnik zu konfigurieren. Messgeschwindigkeit und intuitive Bedienung werden durch das kapazitive Multi-Touchscreen, die Automatisierungssoftware und das eigene stabile Betriebssystem gewährleistet. Der Bootprozess ist innerhalb weniger Sekunden durchlaufen und bringt so einen immensen Zeitvorteil bei Einzelmessungen gegenüber OTDRs mit Windows basierten Betriebssystemen.

"Installateure für optische Fasern sind besonders gefordert, was die schnelle und akkurate Abwicklung Ihrer Aufträge angeht. Eine Situation, die fast null Toleranzen erlaubt, was sowohl den Ausfall von Equipment angeht als auch den Ausfall von Netzwerken", sagt Terry Marrinan, Yokogawa´s Vice President, Test & Messtechnik für Europa und Afrika: "Um sich im heutigen Markt durchsetzen zu können, müssen Techniker die Signalstärke und potentielle Risiken eines Netzes eigenständig und mit höchster Geschwindigkeit beurteilen können. Gleichzeitig müssen sie hochgenaue Messresultate liefern. Mit dem AQ7280 statten wir sie mit einem „state-of the-art“ Werkzeug aus, um diese Herausforderungen zu meistern."

Die Hardware des AQ7280 wurde speziell für den täglichen, rauen Einsatz im Feld konstruiert. Geschützte Anschlüsse und keine Ventilationsöffnung verhindern den Eintritt von Schmutz und Feuchte ins Gerät.

Die Bedienung des AQ7280 erfolgt per Touchscreen, zudem stehen fest zugeordnete Tasten für häufig genutzte Funktionen zur Verfügung. Vollautomatische Messungen und einfach aufzurufende Analysen sind schnell und klar auf dem Display ablesbar.

Die Firmware erlaubt ebenfalls den Parallelbetrieb verschiedener Funktionen inklusive der Multifasermessung, dem Event Mapper und dem “Eagle Eye”-Feature (für eine hohe Abtastauflösung auch bei Langstreckenmessungen).

Das AQ7280 unterstützt auch die direkte Bewertung von Stecker-/Verbindungsqualitäten sowie die Darstellung von Steckeroberflächen.

Drahtlose Übertragungen per Wi-Fi vereinfachen die Fernbedienung und das Auslesen von Messdaten.

Neun Module inklusive Singlemode-, Multimode-, Ultrahochdynamik- und Mehrwellenlängenmodul (bis zu 4 Wellenlängen) sind erhältlich. Eine Auswahl von Leistungssensoren, Lichtquellen und Faseroberflächenkameras vervollständigt das Portfolio des flexiblen OTDRs.

Alle Singlemodemodule unterstützen PON Analysen bis zu einer Splitterrate von 1:128.

www.tmi.yokogawa.com/



Aktuelle Termine

Messtec & Sensor Masters 2017
28. bis 29. März 2017
zur Terminübersicht...
LOPE-C 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...
emv 2017
28. bis 30. März 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px