Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Service/Wartung/Installation

Testlösung für BBU-Emulation

Anritsu MT8220 BBU12. Oktober 2016 – Anritsu erweitert den BTS Master MT8220T mit einer BBU-Emulationsfunktion, die Zeit und Kosten bei der Verifizierung des Betriebs von LTE-Funkzellen spart. Der BTS Master ermöglicht im Vorfeld der Inbetriebnahme einer Basisbandeinheit (BBU) die Validierung, ob ein Remote Radio Head (RRH) ordnungsgemäß montiert ist und einwandfrei funktioniert. Dies beschleunigt das Rollout von 4G-Netzen und verringert die Kosten beim Aufbau neuer Funkzellenstandorte.

Mit der Option „BBU-Emulation” stellt der BTS Master MT8220T eine vollständige Lösung für den Ausbau und das Testen von neuen und bereits installierten Funkzellen sowie für die Fehlersuche bereit. Sie kann von Fachpersonal im Mobilfunkbereich genutzt werden, um Glasfasertechnik, SFP und RRH sowie Stromversorgungen zu installieren und zu prüfen, bevor die BBU offiziell in Betrieb genommen wird und die Aufschaltung des Funkzellenstandorts erfolgt.

Der BTS Master MT8220T mit installierter Option „BBU-Emulation” ist in der Lage, die SFP-Verbindungen zu testen, um Wellenlänge und Durchsatz zu testen. Die BBU-Emulation ermöglicht zudem, dass die SFPs im Analysator und der RRH miteinander kommunizieren. Damit wird geprüft, dass Glasfaser und SFP im RRH betriebsbereit sind und eine gute CPRI-Verbindung haben. Mit dieser Lösung lassen sich weitere notwendige Analysen durchführen, wie beispielsweise Sendetests, Messungen des Spannungsstehwellenverhältnisses (VSWR-Messungen) und Reflexionsdämpfungsmessungen, die Bestimmung von Pass/Fail-Grenzwerten sowie Spektrums- und Spektrogramm-Messungen.

Die BBU-Emulation ermöglicht Ingenieuren und Technikern die Suche nach Problemen unabhängig vom Kernnetz. Der RRH kann von den anderen Netzwerkelementen isoliert werden, um festzustellen, ob er defekt ist oder ob die Probleme eine andere Ursache haben. Da eine Verifizierung der ordnungsgemäßen Installation aller neuen Funkzellen möglich ist und diese zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der BBU problemlos aufgeschaltet werden können, sind Technikerteams mithilfe der BBU-Emulationsfunktion in der Lage, Probleme aller Art zu überprüfen und, noch während die Bau- und Montageausrüstungen vor Ort verfügbar sind, zu beheben. Dies garantiert Zeiteinsparungen und spart somit Geld.

Für die neue Option „BBU-Emulation” muss der BTS Master MT8220T mit der Option zur Durchführung von CPRI HF-Messungen im LTE-Bereich ausgestattet sein. Damit können Feldingenieure und -techniker vom Boden aus präzise RF-Messungen auf Remote Radio Heads durchführen. Der BTS Master wurde speziell für 4G-Netze, aber auch für bereits installierte 2G-, 3G- und WiMAX-Netze entwickelt. Er liefert für die Durchführung von LTE-eNodeB-Tests eine Bandbreitenmodulationsqualität von 20 MHz und verfügt über ein Touchscreen-Display mit hohem Kontrast sowie über ein hintergrundbeleuchtetes Tastenfeld. Somit kann er sowohl bei hellem Sonnenlicht als auch bei schwachem Umgebungslicht eingesetzt werden.

www.anritsu.com/



Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px