Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

National Instruments erweitert HIL-Simulationsplattform

21. Dezember 2009 - National Instruments hat seine Plattform für Hardware-in-the-Loop-Simulationen (HIL) deutlich erweitert. Allein in den vergangenen sechs Monaten hat NI fast 40 neue Produkte auf den Markt gebracht, die dafür konzipiert sind, Entwicklern von Embedded-Steuer- und -Regelsystemen flexible HIL-Lösungen bereitzustellen.

Folgende neue Produkte kamen u. a. kürzlich auf den Markt: die Software NI VeriStand für Echtzeitprüf- und -simulationsanwendungen, die automatisierte Testmanagementumgebung NI TestStand 4.2 mit Support für Python-Skripte, eine neue Produktfamilie von Fault Insertion Units, die leistungsstarken NI-XNET-Treiber für CAN- und FlexRay-Busschnittstellen speziell für HIL-Anwendungen, die Busschnittstellen ARINC 429, MIL-STD-1553 und AFDX (ARINC 663) für die Luft- und Raumfahrt, kostengünstige und leistungsstarke Echtzeitprozessorkarten sowie etliche weitere I/O-Schnittstellen. Um sicherzustellen, dass Anwendungen leicht erweitert und an neue Anforderungen angepasst werden können, unterstützt die HIL-Simulationsplattform von NI Hardwareschnittstellen anderer Herstellen und kann in die Programmiersprachen C, C++, .NET und Python integriert werden. Die Plattform lässt sich eng in die Umgebung für das grafische Systemdesign unter NI LabVIEW integrieren und arbeitet mit einer Reihe von Modellierungsumgebungen wie der Software Simulink® von The MathWorks, Inc., SimulationX von ITI, MapleSim von Maplesoft und GT-POWER von Gamma Technologies.

Die Plattform liefert eine handelsübliche Standardlösung und ist so eine Alternative zu komplexen proprietären Konfigurationen und sperrigen, ineffizienten traditionellen Simulationssystemen. Die HIL-Simulationsprodukte von NI sind besonders für Designprojekte in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, alternative Energien, Fahrzeug- und Unterhaltungselektronik, Transportwesen in der Industrie, Mechatronik, Medizintechnologie und Halbleiterfertigung geeignet.

www.ni.com/hil


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

embedded world 2021 - ONLINE
01. bis 05. März 2021
zur Terminübersicht...
emv 2021 - ONLINE
23. bis 25. März 2021
zur Terminübersicht...
LOPE-C 2020 - ONLINE
23. bis 25. März 2021
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung
..

Social Media

twitter_follow_420x50px