Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Rohde & Schwarz präsentiert neue Oszilloskope mit 13 und 16 GHz Bandbreite

RS RTP13. September 2019 2019 - Mit den neuen 13 GHz- und 16 GHz-Modellen ist die Oszilloskope-Familie R&S RTP ab sofort mit Bandbreiten von 4 GHz bis 16 GHz erhältlich. Zusätzlich wird das Multifunktions-Laborgerät um leistungsfähige Funktionen zur Fehlersuche erweitert. Zu den Highlights zählen der Serial Pattern Trigger mit hardwarebasierter Taktdatenrückgewinnung für Hochgeschwindigkeitssignale mit Datenraten bis 16 Gbit/s sowie Signalintegritäts-Debugging und Konformitätstests für DDR4-Speicherschnittstellen.

Darüber hinaus ermöglicht das R&S RTP Oszilloskop nun auch Reflexions- und Transmissionsmessungen (TDR/TDT) im Zeitbereich zur Charakterisierung von und Fehlersuche an Signalleitungen.

Die neuen Modelle R&S RTP134 mit 13 GHz Bandbreite und R&S RTP164 mit 16 GHz Bandbreite bieten je vier Kanäle mit bis zu 8 GHz bzw. zwei Interleaved-Kanäle bis zur jeweils vollen Gerätebandbreite. Für alle R&S RTP Modelle stehen Upgrade-Optionen zur Verfügung, die die Bandbreite auf bis zu 16 GHz erhöhen.

Die neuen R&S RTP Modelle verfügen über sämtliche bereits mit den Modellen bis 8 GHz eingeführten Features wie hohe Erfassungs- und Verarbeitungsraten und Echtzeit-Deembedding. Der digitale Trigger liefert mit bis zu 16 GHz Bandbreite hohe Genauigkeit bei der Erfassung auch sehr kleiner und intermittierender Signale. Der R&S RTP korrigiert die Einflüsse von Messadaptern, Probes oder Messkabeln in Echtzeit und triggert auch auf die korrigierten Signale. Er bietet dabei alle Triggerarten bis zur vollen Bandbreite an einschließlich Pulsbreite, Setup & Hold und Runt.

Das neue Mathematikmodul, das unmittelbar an den Echtzeit-Deembedding-Block anschließt, eignet sich ideal für die Fehlersuche an differenziellen Signalen und steht sowohl für die Datenerfassung als auch für Triggerfunktionen zur Verfügung. Es addiert oder subtrahiert beliebige Signale, invertiert Signale oder führt Common-Mode-Operationen durch.

Die neuen Serial-Pattern-Trigger-Optionen R&S RTP-K140/K141 analysieren serielle Signale mit Datenraten von bis zu 16 Gbit/s. Die Rückgewinnung des Takts für die Daten zur Triggerung erfolgt dabei in Echtzeit durch Hardware. Der Trigger unterstützt Bitmuster mit bis zu 160 Bit Länge und Leitungscodes wie 8b10b oder 128b132b. Auf dem eingebetteten Takt basierende und mit dem Maskentest oder der Histogramm-Funktion analysierte Augendiagramme liefern innerhalb von Sekunden Ergebnisse.

Die neue Option R&S RTP-K93 für DRAM-Speicherschnittstellen unterstützt die Fehlersuche und Konformitätstests für die Standards DDR4, DDR4L und LPDDR4. Sie vereint mehrere Funktionen wie die Decodierung der Lese- und Schreibzyklen, die Darstellung von bis zu vier DDR-Datenaugen sowie automatisierte Konformitätstests gemäß den entsprechenden JEDEC-Standards.

Die neue I/Q-Modus-Option R&S RTP-K11 wandelt modulierte Signale zur Analyse in I/Q-Daten um. Das entlastet den Erfassungsspeicher und erhöht die maximale Aufzeichnungszeit. Die R&S VSE Vector Signal Explorer Software eignet sich hervorragend für die detaillierte Analyse breitbandiger Radarsignale oder die Demodulation von Mobilfunksignalen, beispielsweise für 5G NR. Die I/Q-Daten lassen sich zudem von geeigneten externen Analysewerkzeugen zur proprietären Signalanalyse verwenden.

Das R&S RTP bietet nun auch alle für Reflexions- und Transmissionsmessungen (TDR/TDT) im Zeitbereich benötigten Funktionen. Es eignet sich somit hervorragend zur Charakterisierung von und Fehlersuche an Signalleitungen wie Leiterbahnen, Kabeln und Steckverbindern. Die neue Option R&S RTP-K130 verbindet die symmetrischen differenziellen Pulssignale der Pulsquelle R&S RTP-B7 mit den analogen Eingangskanälen und erlaubt so die TDR/TDT-Analyse sowohl für massebezogene als auch für differenziell geführte Signale. Die Software unterstützt den Benutzer bei der Einrichtung, Kalibrierung und Durchführung der Messungen.

Für verlässliche Oszilloskop-Messungen sind passende Tastköpfe unabdingbar. Das modulare Tastkopfsystem R&S RT-ZM zeichnet sich durch austauschbare Tastkopfspitzen, eine schnelle Umschaltung zwischen Messmodi sowie eine hohe HF-Performance aus. Rohde & Schwarz erweitert das System um die neuen Modelle R&S RT-ZM130 mit 13 GHz und R&S RT-ZM160 mit 16 GHz Bandbreite.

Das R&S RTP High-Performance-Oszilloskop ist ein ideales Werkzeug für die Fehlersuche an Embedded Designs, die schnelle Busse (wie USB, PCI Express, MIPI oder DDR-Speicherschnittstellen), mehrkanalige HF-Schnittstellen (Funk oder Radar), komplexe Power-Management-Einheiten oder auch einfache Kontroll- und Programmierbusse wie I2C und SPI beinhalten. Es ist das einzige Messgerät auf dem Markt, das den Transmissionsverlust zwischen Signalquelle und Oszilloskop in Echtzeit ausgleicht und auch bei aktiver Signalkompensation seine hohe Messgeschwindigkeit beibehält.

Gleichzeitig ist das R&S RTP auch das kompakteste High-Performance Oszilloskop auf dem Markt und benötigt bis zu 40 Prozent weniger Standfläche als Produkte von Mitbewerbern. Dank des durchdachten Kühlkonzepts und flüsterleisen Lüftern ist es zudem auch das geräuschärmste Gerät.

Das R&S RTP High-Performance-Oszilloskop ist ab sofort als 4 GHz-, 6 GHz-, 8 GHz-, 13 GHz- und 16 GHz-Modell bei Rohde & Schwarz erhältlich.

www.rohde-schwarz.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

MikroSytemTechnik
28. bis 30. Oktober
zur Terminübersicht...
productronica 2019
12. bis 15. November 2019
zur Terminübersicht...
NIdays Europe 2019
20. bis 21. November 2019
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px