Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Aktuelle Test- und Messtechnik-News

Universal JTAG/Boundary Scan-Controller mit Gigabit Schnittstelle

08. Dezember 2009 - GÖPEL electronic hat unter der Bezeichnung SFX/ASL1149-(x) eine weitere Serie von Controllern der Boundary Scan Hardwareplattform SCANFLEX® vorgestellt, die über drei integrierte Schnittstellen für GBit Ethernet, USB2.0, sowie Cabled PCI Express verfügt und insgesamt drei Modelle in unterschiedlichen Leistungsklassen umfasst.

„Moderne JTAG/Boundary Scan Controller müssen heutzutage nicht nur performant und gut integrierbar sein, sondern auch über die notwendige Flexibilität gegenüber verschiedensten Infrastrukturen und wechselnden Applikationsanforderungen verfügen. Hier setzten unsere innovativen SXF/ASL1149-x neue Maßstäbe", freut sich Thomas Wenzel, Geschäftsführer der Boundary Scan Division bei GÖEPEL electronic. "Die Anwender können dadurch den Controller universell zwischen verschiedenen Zielumgebungen wechselnd einsetzen, sowie über das Internet steuern. Damit eröffnen sich gleichzeitig auch neue Möglichkeiten in der Umsetzung kombinierter Strategien von Boundary Scan, dynamischen Emulationstests und High-Speed In-System Programmierung von Flash/PLD".

Die SFX/ASL1149-(x) Controllerserie ist die erste am Markt mit zwei integrierten Gigabit Interfaces in einem Gerät. Sie sind in den verschiedenen Leistungsklassen A, B und C erhältlich. Dabei differieren die Modelle zum einen in der oberen TCK Grenzfrequenz von maximal 20, 50 und 80 MHz, sowie im Implementierungsgrad des weiterentwickelten SPACETM II Chipsatzes für High Performance Scan Operationen. Im Gegensatz zu konventionellen Lösungen erlaubt die integrierte FASTSCALETM-Technologie auch ein Upgrade der Leistungsklasse des Controllers „on the fly" im eingebauten Zustand, ohne aufwendige Montage von Zusatzhardware. Weiterhin sind in allen SCANFLEX® Controllern Features wie ADYCSTM II zur Kompensation von Laufzeitverzögerungen, sowie HYSCANTM zum dynamischen Datensplitting von seriellen TAP-Vektoren und parallelen I/O-Vektoren standardmäßig integriert. Über den eingebetteten Web-Server lässt sich das Gerät auch per Internet fernsteuern.

Optional bietet GOEPEL electronic für den SFX/ASL1149-(X) auch eine Bridge für PCI Express auf Cabled PCI Express in Form einer Einsteckkarte an. Die Distanz zwischen PC und Controller kann hierbei bis zu 7m auf Basis eines entsprechenden Standard-Kabels betragen.

In Kombination mit dem modularen Sortiment der weiteren SCANFLEX® Komponenten, wie SCANFLEX® TAP Transceiver (SFX-Transceiver) und SCANFLEX® I/O Modulen (SFX-Module) können per LAN, USB oder Cabled PCI Express gesteuerte Boundary Scan Systeme mit bis zu acht unabhängigen TAP und bis zu 31 zusätzlichen Funktionsmodulen konfiguriert werden.

Die SFX/ASL1149-(x) Controller-Familie wird von der industriell führenden JTAG/Boundary Scan Software SYSTEM CASCONTM ab Version 4.5.2 vollständig unterstützt.

www.goepel.com


Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

VIP 2018
24. bis 25. Oktober 2018
zur Terminübersicht...
Vision 2018
06. bis 11. November 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px