Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Allgemeine Test- und Messtechnik

Neue Arbiträr-/Funktionsgeneratoren mit umfassenden Wobbel- und Modulationsmöglichkeiten

Yokogawa-FG40028. Juli 2014 - Die neuen Arbiträr-/Funktionsgeneratoren der Serie FG400 von Yokogawa kombinieren eine intuitive Bedienung mit umfassenden Wobbel- und Modulationsmöglichkeiten. Die Instrumente erlauben die Erzeugung von grundlegenden, anwendungsspezifischen und beliebigen Signalen und zeichnen sich durch potentialfreie Ausgangskanäle aus, die einen Einsatz in der Entwicklung von massefreien Schaltungen in der Leistungselektronik ermöglichen.

Die Serie besteht aus zwei Modellen: dem einkanaligen Modell FG410 und dem zweikanaligen Modell FG420. Beide erzeugen Signale im Frequenzbereich von 0,01 μHz bis 30 MHz mit einer Ausgangsspannung von bis zu 20 V Spitze-Spitze. Die Bedienung erfolgt über Tasten auf der Frontplatte und ein 3,5" LCD-Display, das alphanumerische Werte sowie die erzeugten Signale anzeigt.

Die Instrumente beinhalten standardmäßig mehrere grundlegende Signalformen, wie Sinus, DC, Rampe, Rechteck und Puls. Zusätzlich stehen Funktionen für Wobbeln (Frequenz, Phase, Amplitude, DC-Offset und Tastverhältnis), Modulation (FM, FSK, PM, PSK, AM, DC-Offset und PWM) und Burst (Auto, Trigger, Gate und Triggered Gate) zur Verfügung.

Bis zu 128 beliebige Signalformen mit bis zu 512 kW pro Signal können erzeugt und im internen nicht-flüchtigen Speicher des Instrumentes gespeichert und aus einer angezeigten Liste ausgewählt werden. Die Signale können mit dem FG400 oder mit der kostenlos mitgelieferten Editor-Software erstellt werden. Sequenzen von verschiedenen Signal-Pattern (Muster) können erzeugt und durch die Programmierung von Parametern verändert werden.

Die FG400 Serie kann auch beliebige Signale generieren, die auf Signalen basieren, die mit anderen Messgeräten erfasst wurden. Das Instrument vereinfacht die Fehlersuche, da es auch Signale erzeugen kann, die schwierig zu reproduzieren sind, wie das nur vor Ort vorkommende Rauschen. Mit der kostenlosen Editier-Software lassen sich Signale, die zum Beispiel mit einem ScopeCorder DL850E oder Mixed-Signal-Oszilloskop DLM4000 von Yokogawa aufgenommen wurden, auf einem PC analysieren, um anomale Signale zu finden. Der anomale Teil kann dann ausgeschnitten, gespeichert und mit dem FG400 erzeugt werden.

Die FG400 Serie stellt 25 verschiedene Arten von anwendungsspezifischen Signalen zur Verfügung, wie beispielsweise zur Evaluierung der Ansprechcharakteristik von mechanisch/elektrischen Schaltungen und zur Emulation von Stromversorgungsschaltungen. Da die Parameter dieser anwendungsspezifischen Signale ebenso wie die von grundlegenden Signalen verändert werden können, lassen sich Signale schneller und leichter erzeugen.

Die beiden Ausgangskanäle des FG420 lassen sich koppeln. In diesem Modus ändern sich beide Ausgangssignale, wenn einer der Kanäle geändert wird. Außerdem können bis zu sechs Geräte verknüpft und synchronisiert werden, so dass bis zu 12 Ausgangskanäle zur Verfügung stehen. Die Phase der einzelnen Kanäle wird auf das Master-Gerät synchronisiert und kann einzeln angepasst werden.

Die Geräte der Serie FG400 verfügen zudem über einen externen Eingang, an den eine sehr genaue externe Frequenzreferenz angeschlossen werden kann, wie ein Rubidium-Frequenzstandard. Die Benchtop-Geräte FG410 und FG420 von Yokogawa sind 216 (W) × 88 (H) × 332 (D) mm groß und wiegen etwa 2,1 kg.

www.tmi.yokogawa.com/



Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px